Novomatic kauft sich bei Casinos Austria ein

novomaticWie die österreichische Tageszeitung heute in ihrer online Ausgabe Kurier.at berichtet, steigt Novomatic im großen Stil bei Casinos Austria ein. Über viele Jahre sahen die Manager bei Casinos Austria auf Johann F. Graf, Gründer und Eigentümer des Glücksspielkonzerns Novomatic, herab.

Nun scheint der Selfmade Milliardär (laut dem Forbes Magazin ist er der zweitreichste Österreicher mit einem geschätzten Vermögen von $6,6 Milliarden) die Krönung seines Lebenswerks zu erreichen. Noch gibt es von Novomatic keine offizielle Bestätigung, aber laut diversen Quellen sollen in Summe 22,7% an Casinos Austria übernommen werden. Das Versicherungsunternehmen UNIQA und Leipnik-Lundenburg Invest haben dem Verkauf bereit zugestimmt, beim börsenotierten UNIQA fehlt nur noch das finale OK diverser Gremien.

Laut KPMG beträgt der aktuelle Unternehmenswert von Casinos Austria zwischen 440 bis 500 Millionen Euro. Durch diesen Deal scheint auch die erst vor ein paar Tagen gekippte Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts (Hochgepokert.com hat darüber berichtet) für die beiden Lizenzen in Wien und Niederösterreich sich zu relativieren.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben