PartyPoker setzt erste angekündigte Software-Änderungen um

partypokerandroidAnfang Oktober hatte PartyPoker bekanntgegeben, eine Vielzahl von Änderungen in ihrer Poker Client Software umzusetzen. Hauptaugenmerk dabei war es für mehr Chancengleichheit an den Tischen zu sorgen, um Freizeitspieler zukünftig besser zu schützen. Im Zuge dessen, gab es gestern ein erstes Poker Client Update, in dem zunächst zwei grundlegende Änderungen vorgenommen wurden.

Von nun an werden Spieler, die sich auf einer Cash-Game Warteliste eines bestimmten Limits befinden, willkürlich auf die entsprechenden Tische der gewünschten Stakes verteilt. Des Weiteren kann ein Spieler, der neu an einem Tisch Platz nimmt, erst die Spielernamen der Gegner sehen, nachdem die erste Hand gegeben ist.

In der nächsten Aktualisierungsphase erwartet die PartyPoker Community noch weitere drastische Veränderungen. Zukünftig soll eine Nutzung von Tracking Software, Seating Scrips und HUD´s, sowie der Austausch von Datenbanken unter Spielern deutlich erschwert bzw. unterbunden werden. Neue Maßnahmen bezüglich des Poker Clients sollen dabei helfen, Spieler davon abzuhalten, Software von Drittanbietern auf der PartyPoker Oberfläche anwenden zu können. So sollen Handverläufe bald ausschließlich in der PartyPoker Software angezeigt werden und nicht mehr Lokal auf dem Computer speicherbar sein.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben