WSOPE Berlin – Mustapha Kanit führt im €25,600 High Roller vor Christoph Vogelsang

Vogelsang_WSOPEAm zweiten Tag des €25,600 WSOPE High Roller Events durften noch 30 der insgesamt 64 gestarteten Spieler wiederkommen. Das Preisgeld von €1,584,000 wird auf sieben Spieler verteilt, wobei der Gewinner €554,395 bekommt.

Am Ende eines strapaziösen Tages, waren noch sechs Spieler in dem Turnier übrig. Den besten Tag erwischte Mustapha Kanit, der mit einem Stack von 1,726,000 das Feld deutlich anführt. Zweitplatzierter mit etwas mehr als 900,000 Chips Rückstand auf den Führenden ist Christoph Vogelsang. Mit „CrownUpGuy“ Fedor Holz schaffte es ein weiterer Deutscher mit an den Final Table des High Roller Events. Er hält zurzeit 587,000 Chips und liegt damit hinter dem Kanadier Sam Chartier (712,000 Chips) auf dem vierten Platz. Die Hochkaräter Davidi Kitai (415,000 Chips) und WSOP 2012 Champ Jonathan Duhamel runden das Feld der letzten sechs ab.

Der Final Table wird heute ab 12 Uhr Live aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt auf Sport1 im TV ausgestrahlt.

High Roller Final Table Chipcounts

Sam Chartier (Canada) – 712,000
Davidi Kitai (Belgium) – 415,000
Mustapha Kanit (Italy) – 1,726,000
Fedor Holz (Germany) – 587,000
Jonathan Duhamel (Canada) – 542,000
Christoph Vogelsang (Germany) – 820,000

€25,600 WSOPE High Roller

Teilnehmer: 64

Preisgeld: €1,584,000

Spieler im Turnier: 6

PlatzName LandPreisgeld
1€ 554,395
2€ 342,620
3€ 227,145
4€ 160,775
5€ 121,020
6€ 96,625
7 Timothy Adams Kanada€ 81,420

2 Kommentare zu “WSOPE Berlin – Mustapha Kanit führt im €25,600 High Roller vor Christoph Vogelsang

  1. OK, jetzt wo man wieder lesen muss was passiert ist, wünscht man sich Gork und seinen Hilfs-Scherrif zurück. Die haben einem wenigstens vorgetragen wer wieviel Chips hat und wer bereits ausgeschieden ist.

  2. Ach so, ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich Vogelsang für den besten deutschen Spieler und vor allem für einen der besten Spieler auf diesem Planeten halte und es mich überhaupt nicht wundert wie gut er hier in Chips ist. Sollte er nicht gewinnen, ist die Varianz im Heads Up schuld.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben