Draftkings geht als Sponsor der WSOP auf Distanz

draftkings_logoDer US-Markführer im Daily Fantasy Sport Bereich Draftkings legt seine Partnerschaft mit der World Series of Poker aufgrund neuester rechtlicher Ereignisse im US-Bundesstaat Nevada vorerst auf Eis.

Vor gut zwei Wochen hatte das Nevada Gaming Control Board (NGCB) ein Verbot für alle Daily Fantasy Sport Anbieter in Nevada ausgesprochen. Demnach wird Daily Fantasy Sports in dem US-Staat nunmehr als Gambling angesehen. Entsprechend dieses Verbotes ergreift der DFS-Sponsor der diesjährigen WSOP nun Maßnahmen und unterlässt sämtliche geplante Werbeaktivitäten in diesem Jahr.

Draftkings war in diesem Sommer für die WSOP einer der größten Sponsoren. Neben dem Shop im Rio sponserte Draftkings das 50/50 No Limit Hold´em Turnier (Event #55) der WSOP. Bei dem Turnier kamen 50% der Teilnehmer ins Geld. Für den Final Table des Main Events zwischen dem 08. – 10. November war eigentlich eine Draftkings Werbung auf dem Filz vorgesehen, die nun jedoch entfernt wird. Damit hätte Draftkings natürlich eine enorme Reichweite gehabt, auf die die Betreiber nun verzichten müssen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben