Felix Stephensen holt sich die norwegische Pokermeisterschaft auf heimischem Boden

Johnny Lodden 3Felix Stephensen, Main Event Runner-Up des WSOP Main Events 2014, ist der Sieger der norwegischen Pokermeisterschaft in Oslo. Bei der ersten Landesmeisterschaft nach zehn Jahren auf heimischen Boden war die Euphorie der Norweger riesengroß und so waren gleich 1.974 Spieler bereit das Startgeld von 5.000 norwegischen Kronen (ca. €540) zu bezahlen. Das führte zu einem ordentlichen Preisgeld von 8.398.500kr umgerechnet €913.000. Den größten Anteil davon sicherte sich Felix Stephensen mit €152.460.

Im Heads-Up setzte er sich gegen die ebenfalls in Norwegen sehr bekannte Pokerspielerin Silje Nilsen durch. Zunächst führte die schöne Norwegerin zwar, musste sich dann aber doch gegen den WSOP Main Event Vize von 2014 geschlagen geben. Obwohl es der bisher größte Erfolg bei einem Live Turnier für Silje Nilsen ist, war die Niederlage aufgrund des riesigen Unterschieds der Auszahlungsstruktur am Final Table besonders bitter. Als Runner-Up kassierte Nilsen €83.930.

Norgwegische Pokermeisterschaft – Final Table Ergebnisse

Teilnehmer: 1.974

Preisgeld: 8.398.500kr (€913.000)

PlatzNamePreisgeld
1.Felix Stephensen1.405.150 kr (€152.460)
2.Silje Nilsen773.510 kr (€83.930)
3.Anders Bjerk535.250 kr (€58.070)
4.Andreas Fardal384.240 kr (€41.690)
5.Jens Petter Johansen318.970 kr (€34.610)
6.Håkon Garberg257.390 kr (€27.930)
7.Jan Erik Fjell197.150 kr (€21.390)
8.Simon Andre Solberg138.930 kr (€15.070)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben