Der Sonntag auf PokerStars – Bulgarischer Sieg bei der Sunday Million

Sun_Million_FT_112915Wenig Grund zur Freude gab es für die deutschsprachigen Spieler bei den großen Sonntagsturnieren auf PokerStars.

Beim Warm-Up nahmen insgesamt 2.558 Spieler teil und sorgten so für einen Preisgeldfonds von $511.600, doch von den deutschsprachigen Spielern schaffte es nur aufzuckerter an den Finaltisch.

Zu viel mehr reichte es für ihn aber nicht – am Ende musste er sich mit Rang 8 und einem Preisgeld von $7.400 begnügen.

Russland errang einen Doppelsieg, OpenOren gewann ungeteilt vor ParusPro und kassierte über $80.000.

Endstand Warm-Up auf PokerStars, 29. November

PlatzSpielerLandPreisgeld
1.OpenOrenRussland$80.833,02
2.ParusProRussland$60.368,80
3.eijseijsSchweden$42.974,40
4.bediasBrasilien$29.923,48
5.adrrian1989Polen$22.254,60
6.DuTTiFruTTi9UK$17.138,60
7.Sephirot88Slowenien$12.022,60
8.aufzuckerterÖsterreich$7.418,20
9.chisnaRussland$4.348,60

Nicht viel besser erging es unseren Spielern bei der Sunday Million. Dort knackten 5.696 Spieler erneut souverän die Preisgeldgarantie und kämpften um insgesamt $1.139.200.

Unter die letzten Neun schaffte es mit Brooklyn1909 immerhin ein Spieler aus Deutschland, leider war aber als Short Stack auch als Erster Schluss für ihn.

Für Platz 9 gab es gut $9.000, doch die ganz großen Summen wurden ohne ihn ausgespielt.

Das Turnier endete mit einem Deal der letzten drei Spieler, nach dem die letzten $20.000 ausgespielt wurden. Dort setzte sich der klare Chipleader Fahredin FeriBo Mustafov aus Bulgarien durch und strich über 165.000 Dollar ein.

Endstand Sunday Million auf PokerStars, 29. November

PlatzSpielerLandPreisgeld
1.Fahredin FeriBo MustafovBulgarien$165.700,50*
2.limypokerChina$112.000,00*
3.TLO-MekFinnland$127.000,00*
4.dujo123Kanada$64.364,80
5.Daniel DanielT999 TigheIrland$48.416,00
6.qwerfghRussland$37.024,00
7.mendezooNorwegen$25.632,00
8.Morze83Moldawien$14.240,00
9.Brooklyn1909Deutschland$9.113,60

*nach Deal

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben