Ladbrokes zieht sein Online Angebot aus Hessen zurück

ladbrokes_1821651bDer britische Gaming Anbieter Ladbrokes schränkt sein Angebot in Deutschland zukünftig ein. Betroffen sind jedoch vorerst nur Kunden aus dem Bundesland Hessen. Warum sich die Einschnitte nur auf die hessische Ladbrokes Kundschaft beziehen, kann nur gemutmaßt werden. Von Offizieller Seite drangen bisher keine Meldungen nach außen. Möglich wäre eine Abmahnung des Landes Hessen, auf die der Traditions-Buchmacher jetzt reagiert hat. Vielleicht ist es aber auch die weiterhin ungeklärte Situation in Deutschland, die den Sportwetten Anbieter zum Handeln bewegte.

Vor wenigen Tagen unterrichtete der Wettanbieter in einem E-Mail Schreiben seine hessische Kundschaft über die Maßnahmen. Gestern stoppte Ladbrokes bereits die Einzahlungsfunktion in der Region Hessen. Bis zum 28. Dezember ist es bestehenden Kunden noch möglich sich auf der Seite anzumelden und Auszahlungen vorzunehmen. Ab dem 29. Dezember wird auch das Anmelden auf der Webseite nicht mehr möglich sein.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben