Mike Watson geht als Chipleader an den PCA Final Table! – Fedor Holz wird 18ter!

Fedor Holz (GER)
Fedor Holz (GER)

Am Mittwoch den 13. Januar 2016 startete im Atlantis Resort & Casino auf den Bahamas der vorletzte Tag des PokerStars Caribbean Adventure. Der Brasilianer Leonardo Pires dominierte schon die letzten Tage das Feld und ging auch als klarer Chipleader in Tag 5. Der letzte Deutsche im Turnier war Fedor „Crown Up Guy“ Holz, der allerdings als Shortstack zurück an den Tisch kam. Gleich zu Beginn erwischte es den US-Amerikaner Taylor Paur auf Platz 19. Fedor gab gleich mächtig Gas und spielte die ersten drei Hände in Folge. Dann legte er sich mit dem Australier Ken Demlakian an. Das Board lag schon mit Ac Ts 7h 7c 5h und nachdem Fedor gecheckt hatte stellte ihn Ken All-In. Fedor überlegte sehr lange, callte aber schließlich für seine letzten zehn Big Blinds mit Qh Qs. Ken drehte 7d 9c um und Fedor belegte Platz 18 für $32.360. Leonardo Pires (BRA) machte da weiter wo er am Tag zuvor aufgehört hatte. In einem Monster Pot konnte er mit Kings Fabian Ortiz (ARG) eliminieren und durfte anschließend einen Stack von 260 Big Blinds (Average 72 Big Blinds) vor sich auftürmen. Noch kurz vor Ende des ersten Levels des Tages musste der Chilene Fabian Chauriye auf Platz 16 für $36.860 gehen.

Damit gingen 15 Akteure in den Level 2 des Tages. Weiterhin für viel Unterhaltung sorgte der Schotte Martin McCormick der durch sein ständiges Gerede und unkonventionelle Spielweise sowie schlechte Tisch-Etikette auffiel. Dann kam die Zeit von Mike Watson (CAN), der erst gegen Leonardo Pires verdoppeln konnte und dann Ami Barer (CAN) mit Qs Qc All-In setzte. Ami blieb mit Ah Kh dabei, Bis zum Turn von Ks 7d] 8d 6s sah auch alles gut aus für Ami, doch am River schlug die Qh (2 Outer) ein und Ami wurde 15ter für $41.360. Damit übernahm Mike die Führung und erstmals seit zwei Tagen lag nicht Leonardo Pires (BRA) in Führung. Platz 14 ging dann an Stephen Chidwick (GBR) für $41.360.

Was uns im nächsten Level erwartete darf man als unterhaltsam aber alles andere als gutes Poker bezeichnen. Leonardo Pires der ein Spielverhalten an den Tag legt das von allen als extrem schlecht betitelt wurde, brachte Pre-Flop 41 Big Blinds mit 3h 4c in der Mitte unter und wurde sofort von Mike Watson (CAN) mit Tc Th gecallt. Das Board brachte Qc 3d Kh Td 6d und der unglaubliche Lauf des Brasilianers war auf Platz 13 für $45.860 beendet. Anschließend holte sich Paul Gooley aus Australien Platz 12 für $45.860. Nun war auch die Zeit von Tisch-Entertainer Martin McCormick (GBR) abgelaufen. Im Battle um die Blinds foderte er den Australier Ken Demlakian auf nur zu callen und die Hand blind durchzuchecken. Ken callte und Martin checkte. Der Flop von 9s 6s 7c wurde geckeckt. Am Turn fiel das As und Ken bettete klein an, worauf Martin sofort mit Kd 7s All-In ging. Ken machte recht schnell den Call mit Ac 5h. Der River brachte die 8d und Martin belegte Platz 11 für $51.260. Mike Watson hatte nun den klaren Chiplead mit 185 Big Blinds.

An der inoffiziellen Final Table Bubble dauerte es dann über 3 Stunden bis uns wieder ein Spieler verlassen musste. In der Zwischenzeit kam Super High Roller Vladimir Troyanovskiy in Fahrt und konnte sogar die Führung vor Mike Watson übernehmen. Direkt nach der Dinner Break war es dann Matt Waxman (USA) der das Turnier auf Platz 10 für $51.260 verlassen musste. Matt pushe seine 20 Big Blinds mit As 7h All-In und wurde sofort von Mike Watson (CAN) mit Ad Qh gecallt. Das Board von Qd Ts Qc Ah 9s schaffte klare Verhältnisse und Matt hatte frei. An den letzten Tisch ging dann Mike Watson mit einem leichten Chiplead vor Vladimir. Dann wurde es recht zäh und erst nach gut einer Stunde gab es wieder Aufregung. David Eldridge ging mit Ad Ks All-In und verlor gegen Tobi Lewis (GBR) der Kd Kc hielt, bis auf zwei Big Blinds alle Chips. Der Rest ging dann in der nächsten Hand mit 6s 6h in die Mitte und wieder fand Lewis ein Monster in Form von Ah As. Keine Hilfe am Board und David Eldridge (USA) wurde Neunter für $62.020. Gut eine Stunde später war Timothy Ulmer (USA) short mit 6d 6c All-In und Vladimir Troyanovskiy callte mit Ah Qc. Auf dem Tisch erschien Ad Qd 7h 8c Kc und Timothy wurde Achter für $78.540. Wenig später war dann der Tag beendet. Als letzter Spieler schied der Australier Ken Demlakian auf Platz 7 für $110.220 aus. Ken ging short mit 4s 4h All-In und wurde von Tony Gregg (USA) mit Ts Th gecallt. Der Dealer drehte Ah Kc 6d 7d 3h um und der Final Table des PCA Main Event stand fest. Alle Finalisten haben schon ein Preisgeld von $153.920 sicher. Als Chipleader kommt Der Kanadier Mike Watson mit 6.585.000 (82,5 Big Blinds) an den letzten Tisch zurück. Das Finale startet am Donnerstag um 19:00 Uhr unserer Zeit. Dann geht es weiter im Level 29 bei Blinds 40.000/80.000 Ante 10.000. Der Average beträgt 4.590.000 (57,5 Big Blinds).

PCA TV Table
PCA TV Table

Ab 20:00 Uhr unserer Zeit gibt es die Action im Livestream mit Hole Cards eine Stunde zeitversetzt zusehen. Moderiert wird der Stream von Jens Knossalla und Martin Pott.

Die Finalisten des PCA Main Event:

Hier sind die Chipcounts und der Seat Draw fürs PCA Main Event Finale:

 

PlatzNameNationChipcountsBig Blinds
1.Mike WatsonCAN6.585.00082,5
2.Tony GreggUSA5.680.00071,0
3.Vladimir TroyanovskiyRUS5.025.00063,0
4.Toby LewisGBR4.665.00058,5
5.Phillip McAllisterGBR3.040.00038,0
6.Randy KritzerUSA2.575.00032,0

 

Hier sind die bisherigen PCA Main-Event Payouts:

POSNAMECOUNTRYPRIZE
1$833,260
2$507,240
3$356,020
4$267,340
5$207,940
6$153,920
7 Ken DemlakianAustralia$110,220
8 Timothy UlmerUSA$78,540
9 David EldridgeUSA$62,020
10 Matt WaxmanUSA$51,260
11 Martin McCormickUK$51,260
12 Paul GooleyAustralia$45,860
13 Leonardo PiresBrazil$45,860
14 Stephen ChidwickUK$41,360
15 Ami BarerCanada$41,360
16 Fabian ChauriyeChile$36,860
17 Fabian OrtizArgentina$36,860
18 Fedor HolzGermany $32,360
19 Taylor PaurUSA$32,360
20Jason MercierUSA$32,360
21John RacenerUSA$27,860
22Ivan BarbutoItaly$27,860
23Rumen NanevBulgaria$27,860
24Farid JattinUSA$23,360
25Thomas PetreBelgium$23,360
26Steven HeronUK$23,360
27Lawrence BayleyUK$23,360
28Dorian Rios PavonVenezuela$20,120
29Kevin WanUSA$20,120
30Justin OliverCanada$20,120
31Paul-Francois TedeschiFrance$20,120
32Renaud DesferetFrance$17,420
33Michael RoccoUSA$17,420
34Jason KoonUSA$17,420
35Joseph DroryUSA$17,420
36Luke GuestUK$17,420
37Jonathan JaffeUSA$17,420
38Andrew SpearsUSA$17,420
39Allan BarnesCanada$17,420
40Kliment Roussev TarmakovCanada$14,900
41Binh NguyenUSA$14,900
42Rui MilhomensPortugal$14,900
43Krasimir YankovBulgaria$14,900
44Brandon CrawfordUSA$14,900
45Felipe RamosBrazil$14,900
46Marco LangCanada$14,900
47Ramin HajiyevAzerbaijan$14,900
48Tomas GeleziunasLithuania$14,900
49Hans WinzelerUSA$14,900
50Wu HuihanChina$14,900
51Dalton BrinkerUSA$14,900
52Benjamin ZamaniUSA$14,900
53Jorge CantosArgentina$14,900
54Bjorn WinklerGermany$14,900
55Dan HindinUSA$14,900
56Ilkin AmirovAzerbaijan$12,880
57Tom ThomasUSA$12,880
58Justin OuimetteCanada$12,880
59Fernando HalacUSA$12,880
60Shawn BuchananCanada$12,880
61Andrey ShatilovRussia$12,880
62Giulio SpampinatoItaly$12,880
63Juan PastorArgentina$12,880
64David CairnsCanada$12,880
65Frank IsenthalGermany$12,880
66William DaviesUK$12,880
67Boyuan QuChina$12,880
68Jeff GrossUSA$12,880
69Carter SwidlerCanada$12,880
70Davidi KitaiBelgium$12,880
71Leonardo Maria ArminoNetherlands$12,880
72Neeraj MadhvaniUK$10,840
73Jonathan CruteUK$10,840
74Karl OddsenNorway$10,840
75Peder BehrSweden$10,840
76Alexander LynskeyAustralia$10,840
77Salman BehbehaniKuwait$10,840
78Asher ConniffUSA$10,840
79Todd SisleyCanada$10,840
80Ian RudolphUSA$10,840
81Talal ShakerchiUK$10,840
82David BokorCanada$10,840
83Vittorio DicriscoCanada$10,840
84Antonio PinhelBrazil$10,840
85Joao VieiraPortugal$10,840
86Sean WinterUSA$10,840
87Michael KamranUSA$10,840
88Christopher McnamaraUSA$10,840
89Steve O’DwyerIreland$10,840
90Maximiliano GallardoArgentina$10,840
91JC AlvaradoMexico$10,840
92Alexander GambinoUSA$10,840
93Robert KokoskaCzech Republic$10,840
94Robert GillGermany$10,840
95Sam ChartierCanada$10,840
96David RobinsonUSA$9,720
97William FoxenUSA$9,720
98Mihails MorozovsLatvia$9,720
99Kevin MacPheeUSA$9,720
100Anthony Ruberto JrUSA$9,720
101Rory BrownIreland$9,720
102Adrianus WeelNetherlands$9,720
103Albert BalaynFrance$9,720
104Michelle Syeda ShahUSA$9,720
105Matthew WantmanUSA$9,720
106Alexandre SakoBrazil$9,720
107Allen KesslerUSA$9,720
108Lukas JebavyCzech Republic$9,720
109Robert PoundUSA$9,720
110Jiachen GongCanada$9,720
111Jeffrey RossiterAustralia$9,720
112Ruben PercevalCanada$9,720
113Graydon KowalCanada$9,720
114Thiago NishijimaBrazil$9,720
115Sampson SimmonsUSA$9,720
116Sam GreenwoodCanada$9,720
117Justin SwillingUSA$9,720
118Franco SpitaleArgentina$9,720
119Keith NassettaUSA$9,720
120Siarhei MelianiukBelarus$8,860
121Tyler HurmanCanada$8,860
122Agshin RasulovAzerbaijan$8,860
123Thomas KeeperCanada$8,860
124Hamza FirdawcyCanada$8,860
125Chris OliverUSA$8,860
126Michel FardelSwitzerland$8,860
127Andrew LeathemUnited Kingdom$8,860
128Jonathan LittleUSA$8,860
129Andrew RyanUSA$8,860
130Scott WellenbachCanada$8,860
131Brandon SchwartzUSA$8,860
132Julian Parm AnnUSA$8,860
133James CalderaroUSA$8,860
134Philippe PlouffeCanada$8,860
135Georgios ZisimopoulosGreece$8,860

 

 

Quelle: PokerStars

Bild Quelle: PokerStars, PokerNews, Neil Stoddart,

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben