Online High Stakes – Alex Millar zurück auf der Siegerstraße

Alexander "kanu7" Millar
Alexander „kanu7“ Millar

Wie letzte Woche berichtet, läuft es 2016 für den britischen High Stakes Pro Alex „Kanu7“ Millar mehr als schlecht. In den ersten 5 Wochen des neuen Jahres hat er bereits unglaubliche $720.000 an den virtuellen Tischen verloren, vergangene Woche konnte er diesen Verlust zumindest um $160.000 verringern. Laut HighStakesDB war er der Spieler mit dem größten Plus in den letzten 7 Tagen.

Auch sein Kollege Ben „Sauce123“ Sulsky konnte die vergangene Woche wieder zurück auf die Siegerstraße kommen und ein Plus von $70.000 verbuchen, nachdem er in der Vorwoche $170k verlor. Außerdem lief es für folgende Spieler auch ziemlich gut: “TheFish77” ($134.000), Mike “gordo16” Gorodinsky ($55.000), Sami “Lrslzk” Kelopuro ($45.000), Alex “BiatchPeople” Luneau ($38.000), Jason Mercier ($34.000) und Ilari “Ilari FIN” Sahamies ($29.000) waren die weiteren großen Gewinner der letzten Woche.

Auf der anderen Seite landeten “I_Mr_U_Bean” (-$177.000), “wilhasha” (-$152.000), und Dan “w00ki3z” Cates (-$152.000) mit den größten Verlusten der Woche. Cates liegt somit bereits $216.000 zurück, hat auf PokerStars aber Lifetime Gewinne von über $1 Million. Die Winnings bei FullTilt liegen bei über $10 Millionen, jedoch wird dort wie bekannt sein dürfte keine High Stakes Action mehr angeboten.

Die größte Hand der Woche für etwas mehr als $100k ging bei NLH $100/$200 an den Spieler „Wilhasha“. Am Flop 7h2h7d gingen sämtliche Chips in die Mitte und Millar zeigte KhQh. Sein Gegner hielt mit Js7s das Set, und da keine Hilfe für Millar am Turn oder River kam, wanderte der Pot zu „Wilhasha“.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben