Stefan Schmidt holt sich die King’s Las Vegas Reise! – Zum GPD Abschluss sind €5.000 am Montag garantiert!

Am Montag den 23. Mai 2016 gibt es zum Abschluss des German Poker Days Festival im King’s Casino Rozvadov um 19:00 Uhr das GPD Special Super Stack Event. Für ein Buy-In von €62+€8 wird ein Preisgeld von €5.000 garantiert. Die Spieler starten mit 20.000 in Chips und jeder Level dauert 25 Minuten. Es besteht die Möglichkeit von bis zu zwei Re-Entries Gebrauch zu machen.

Natürlich gibt es auch Cash Games im Angebot. Es geht schon los bei Blinds €1/€3 THNL oder €2/€2 PLO und einem Minimum Buy-In von €100.

Wer sich näher über das große Angebot des King’s informieren möchte findet alles Wichtige auf der Homepage, bei Facebook, Instagram,  oder auf Twitter.

So geht es die kommende Woche im King’s weiter:

2016-MAY-IMOP-BACK

 

Stefan Schmidt gewinnt das GPD Vegas Bounty Event und darf nun in die Stadt der Sünde reisen!

GPD Kings Las Vegas Bounty

Am Sonntag fand neben dem GPD Main Event Finale noch das GPD Vegas Bounty Side Event statt. Hier kauften sich 60 Spieler für das Buy-In von €100+€10 (inkl. €20 Vegas Bounty) ein und erzeugten so einen Preispool von €4.500. Neun Akteure durften sich über einen Cash freuen. Am Ende einigten sich die letzten Vier auf einen Deal der den Deutschen Stefan Schmidt zum offiziellen Sieger für ein Preisgeld von €916 machte.

Stefan Schmidt konnte auch die meisten Bounties sammeln und darf sich zu seinem Preisgeld noch über eine Las Vegas Reise freuen.

Hier ist das offizielle Endergebnis:

TournamentGPD Side Event Las Vegas Bounty
Buy In 80+10€+(20€ bounty)
Entries60
Re-Entries0
Total60
Prize pool€ 4.500
NoNameFirst NameNationPrize € Deal
1SchmidtStefanGermany€ 1.340€ 916
2SchmidtThomasFrance€ 967€ 888
3SchmeinkLeon JanGermany€ 620€ 798
4BEWOLFGermany€ 467€ 790
5DordevicAleksandarGermany€ 358
6BaczykMariuszPoland€ 278
7StörmerPhilipGermany€ 220
8MaddoxJoeGermany€ 170
9RathjenJonasGermany€ 80

Quelle / Bild Quelle: King’s Casino

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben