Wenn in der Spielbank Berlin die Fäuste fliegen!

DSC_4902Am Samstagabend ging es im Sternberg Theater der Spielbank Berlin mal nicht um das richtige Blatt beim Pokern oder die richtige Zahl beim Roulette. Gut platzierte Faustschläge waren der Schlüssel zum Erfolg.

Zum ersten Mal wurde das Theater zur Boxarena und war gleich ausverkauft. Mehr als 240 Besucher erlebten 13 spannende Fights. Der GBC/GBA Championship.

Aktive aus Serbien, Dänemark, Russland, Tschechien, Aserbaidschan, Türkei, Bosnien, Georgien, Usbekistan und natürlich verscheiden deutschen Boxställen stiegen in den Ring.

Im Hauptkampf gab es für die Zuschauer ein Wiedersehen mit den Rocchigiani Brüdern. Allerdings nur als Trainer. Ihr Schützling Vincenco Gualtieri bestritt den Kampf um die Internationale Deutsche Meisterschaft. Sein Gegner – Renat Shademov aus Georgien. Auf zehn Runden war der Kampf angesetzt. In der sechsten Runde war Schluss. Schon zuvor in den Runden vier und fünf war der Georgier gestrauchelt. In der Runde 6 kam er dann nach zweimaligem umfallen, nicht mehr auf die Beine. Der Champion-Gürtel ging an Vincenco und Ralf und Graciano Roccigiani freuten sich mit ihrem Athleten.

Quelle / Bild Quelle: Spielbank Berlin

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben