Tour de France 17. Etappe – Der schwierigste Bergabschluss in der Schweiz

mollema baukeDie heutige 17. Etappe, die in der Schweiz von Berne nach Finhaut Emmosson gefahren wird, fängt auf den ersten 150 km relativ ruhig mit nur 2 Kategorie 3 Berge an. Aber dann geht es auch richtig los, wenn der wohl schwierigste Abschluss der diesjährigen Tour ansteht. Die letzten 25 km müssen die Fahrer erst über Col de la Forclaz, der mit 8 % Steigerung im Schnitt sehr steil ist, darauf folgt eine 7 km verhältnismäßig kurze Abfahrt, bevor die letzte Steigerung, das Finhaut Emosson, erreicht wird. Hier erwartet die Fahrer auf dem letzten Stück Steigerungen im Bereich von 10 bis 11 %.

 

Sollten Klassementfahrer wie Quintana, Yates und Mollema die Beine haben, müssen sie spätestens heute angreifen. Das Problem wird wieder sein, wie in den vorherigen Tagen, die Helfer des Sky Teams von Froome abzuschütteln, bevor es richtig hochgeht. Können Nieve, Pools, Thomas und Heano so lange mithalten, wird das Unterfangen wieder fast unmöglich. Froome muß gezwungen werden, hier die Arbeit selber zu machen. Für mich scheint es, als hat er ein unglaubliches Selbstvertrauen und bis jetzt auch die besten Beine. Ich hoffe, daß ich mich irre und er endlich unter Druck gesetzt wird. Quintana hat ja in den vergangenen Jahren auch gezeigt, daß er sich in der letzten Rennwoche erheblich steigern konnte. Das große Fragezeigen ist sicherlich Mollema, der sehr stark ausgesehen hat. Dem traue ich heute einiges zu.

 

Es wird auch interessant sein und kann große Bedeutung bekommen, wie Maika sein Bergtrikot verteidigen möchte. Ich erwarte eigentlich, daß er mit einer Ausreißergruppe mitgehen wird. Die Frage im Kampf um den Tagessieg wird sein, wieviel Zeit könnte eine evtl. Ausreißergruppe haben, bevor die letzten beiden Steigerungen anfangen. Moviestar und Trek müssten davor eigentlich dafür sorgen, daß das Tempo hochgehalten wird.

 

Ein interessantes Head zu Head habe ich bei betsafe gefunden. Hier ist Nieve gegen Henao 1.80 zu 1.90 Favorit. Es scheint mir eine super Quote zu sein, da es so aussieht, als ob Sky es geplant hat, daß Henao’s Form in den ersten beiden Wochen toppen sollte und Nieves, Pools und Thomas in der letzten Rennwoche. Sonntag fiel Henao auch sehr schnell zurück, und Nieve konnte vorne mithalten. Henao ist auch eher ein Fahrer, der für die etwas kürzeren Etappenläufe geschaffen ist.

 

Mein Tipp heute: Tagessieger Außenseitertipp: Mollema, Aru, Maika oder Bardet

 

Head Zu Head : Nieve über Henao, Qunitana über Porte, Rui Costa über De Gendt und Zakarin über Wuillermoz

 

Die Quoten bei Betsafe findet ihr hier:

 

Betsafe:

 

Chris Froome3.00
Nairo Quintana6.00
Richie Porte8.00
Rafal Majka11.00
Bauke Mollema12.50
Ilnur Zakarin16.50
Rui Costa21.00
Fabio Aru21.00
Alejandro Valverde28.00
Vincenzo Nibali25.00
Thomas de Gendt30.00
Romain Bardet30.00
Julian Alaphilippe30.00
Serge Pauwels35.00
Joaquim Rodriguez35.00
Daniel Navarro35.00
Jarlinson Pantano35.00
Alexis Vuillermoz35.00
Adam Yates35.00
Sebastian Reichenbach35.00
Daniel Martin40.00
Pierre Rolland40.00

 

Head to Head  
      
Chris Froome1.36Nairo Quintana2.85 

 

Head to Head  
      
Richie Porte2.70Chris Froome1.40 

 

Head to Head  
      
Richie Porte1.93Nairo Quintana1.77 

 

Head to Head  
      
Bauke Mollema1.57Fabio Aru2.25 

 

Head to Head  
      
Romain Bardet1.88Fabio Aru1.82 

 

Head to Head  
      
Daniel Martin1.57Tejay Van Garderen2.25 

 

Head to Head  
      
Adam Yates1.45Louis Meintjes2.50 

 

Head to Head  
      
Roman Kreuziger1.62Sebastian Reichenbach2.15 

 

Head to Head  
      
Bauke Mollema1.45Romain Bardet2.50  

 

Head to Head  
      
Mikel Nieve1.80Sergio Luis Henao1.90 

 

Head to Head  
      
Warren Barguil1.57Emanuel Buchmann2.25 

 

Head to Head  
      
Rui Costa1.68Thomas de Gendt2.05 

 

Head to Head  
      
Alexis Vuillermoz2.33Ilnur Zakarin1.53  

 

4 Kommentare zu “Tour de France 17. Etappe – Der schwierigste Bergabschluss in der Schweiz

  1. ich kann euch nur sagen der letze anstieg ist wie mont ventoux und alp d’huez zusammen , der blanke horror 13% steigung die letzten 7 km , gruss kev

  2. Wow, da hat es aber einige Überraschungen gegeben, wenn auch die Zeitabstände relativ klein geblieben sind. Heute steht ein kurzes (17km) Bergzeitfahren auf dem Programm. Eigentlich kann es nur einen Sieger geben und der heisst Chris Froome. Trotzdem hoffe ich, dass heute Nibali oder Valverde zuschlagen werden. Beide sind starke Kletterer und auch die 2km lange Abfahrt zum Ziel sollte ihnen entgegenkommen. Ein easy Doppler sollte das Head to Head Alaphilippe vs. Martin sein. Alaphilippe hat sich bislang bei den Bergetappen immer klar vor Martin klassiert und heute geht es nur die ersten vier Kilometer gerade aus. Ich denke Martin wird sich eh keine Chancen ausrechnen und sich darum auch nicht voll verausgaben.

    BR Start: 500.00
    BR aktuell: 71.50

    Tour de France 18. Etappe 2016 Head to Head:
    Alaphilippe vs. Martin – Tipp: Alaphilippe – Quote: 2.30 – Einsatz: 20.00 // Gewinn: 46.00
    Yates vs. Valverde – Tipp: Valverde – Quote: 2.20 – Einsatz: 10.00 // Gewinn: 22.00
    Quintana vs. Aru – Tipp: Aru – Quote: 2.00 – Einsatz: 10.00 // Gewinn: 20.00

    Tagessieger 18. Etappe 2016:
    Valverde – Quote: 52.00 – Einsatz: 4.50 // Gewinn: 234
    Nibali – Quote: 130.00 – Einsatz: 1.00 // Gewinn: 130.00
    Joaquim Rodriguez – Quote: 190.00 – Einsatz: 1.00 // Gewinn: 190.00

    Tennis-Favoritenkombi: Bellucci vs. Brown @1.41 + Youzhny vs. Basic @1.18 + Olaru/Siniakova vs. Kerkhove/Marozava @1.30 + Pavic/Venus vs. Daniell/Demoliner @1.56 + Inglot/Istomin vs. Raja/Sharan @1.42 – Gesamtquote: 4.79 – Einsatz: 25.00 // Gewinn: 119.78

  3. Tennis-Kombi war natürlich wieder mal für den Arsch… :-( Dafür alle 3 Head to Head Wetten der 18. Etappe durchgegangen!

  4. Auf das Finale der diesjährigen Tour de France freue ich mich besonders! Jetzt geht es nochmal richtig steil. Gerade auf der heutigen Etappe kann ich mir nicht vorstellen, dass es einen Ausreissersieg geben wird. Kleine Hoffnungen habe ich bei den Franzosen, die wollen doch nicht wie 1999 ihre Landesrundfahrt ohne einen französischen Etappensieger beenden! Heute haben wir bei bet-at-home viele Interessante Head to Head Duelle. Value sehe ich vorallem bei Zakarin vs. Majka. Zakarin hat seinen Etappensieg eingefahren und sein Soll somit erfüllt. Majka blieb der Sieg bislang verwehrt und das Bergpreistrikot hat er noch nicht ganz auf sicher. Ich denke er wird heute nochmal angreifen und alles in allem ist er einfach der viel bessere Kletterer.

    BR Start: 500.00
    BR aktuell: 105.80

    Tour de France 19. Etappe 2016 Head to Head:
    Zakarin vs. Majka – Tipp: Majka @2.40 – Einsatz: 20.00 // Gewinn: 48.00
    de Gendt vs. Navarro – Tipp: de Gendt @1.90 – Einsatz: 10.00 // Gewinn: 19.00
    Valverde vs. Poels – Tipp: Valverde @1.90 – Einsatz: 10.00 // Gewinn: 19.00

    Etappensieger 19. Etappe 2016:
    Froome @4.95 – Einsatz: 10.00 // Gewinn: 49.50
    Porte @7.00 – Einsatz: 10.00 // Gewinn: 70.00
    Rolland @20.00 – Einsatz: 3.00 // Gewinn: 60.00
    Barguil @42.00 – Einsatz: 2.80 // Gewinn: 117.60

    Dann spiele ich heute noch 2 Kombis auf Bol Sans, vielleicht geht es mit meiner BR ja doch noch nach oben…

    Fussball Champions Cup: Melbourne vs. Juventus Turin + Manchester United vs. Borussia Dortmund + Inter Mailand vs. Paris Saint-Germain + Celtic Glasgow vs. Leichester City –
    Tipps: Sieg Juventus @1.48 + Manchester United H2H @1.71+ Sieg Paris @1.86+ Leichester H2H @1.53 – Gesamtquote: 7.20 – Einsatz: 10.00 // Gewinn: 72.02

    Tennis Favoritenkombi: Errani vs. Siniakova @1.51 + Ramos vs. Mathieu @1.44 + Fognini vs. Dzumhur @1.45 + Siegemund vs. Arruabarrena @1.30 + Lajovic vs. Basilashvili @1.48 + Sousa vs. Martin @1.31 – Gesamtqoute: 7.95 – Einsatz: 10.00 // Gewinn: 79.47

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben