Casinos Austria International wieder auf Erfolgskurs

CASAG_LogoCasinos Austria International hat im ersten Halbjahr 2016 abermals einen deutlichen Schritt zur Ergebnisverbesserung geschafft und konnte die Ertragslage signifikant verbessern. Bei einem Umsatz von 65,1 Millionen Euro konnte ein positives Betriebsergebnis von 18,9 Millionen Euro erwirtschaftet werden, nach 4,1 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2015. Darin enthalten ist auch ein außerordentlicher Sondereffekt in Ungarn. Nach der erfolgreichen Wiedererlangung der Konzession für das sehr profitable Casino Sopron wurde ein Partner hereingenommen. Daraus ergab sich ein Neubewertungsertrag von 15,2 Millionen Euro, dem ein Entkonsolidierungsverlust von 10,9 Millionen Euro im Finanzergebnis gegenübersteht.

Besonders erfreulich: Nach Jahren der tiefgreifenden Restrukturierung und Sanierung ist es im ersten Halbjahr gelungen, das CAI-Konzernergebnis erstmals seit 2009 in die schwarzen Zahlen zu drehen. Ein Gewinn von 2,77 Millionen Euro bedeutet eine Verbesserung um 584,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (- 573.000 Euro). „Dass wir erfreulicherweise nun aber auch im Konzernergebnis wieder deutlich positiv sind, ist das Ergebnis einer erfolgreichen Sanierung“, so Casinos Austria Generaldirektor Dr. Karl Stoss, der diese Sanierung federführend vorangebracht hat. „Ich möchte dem Team der CAI herzlich für sein großartiges Engagement danken.“

Auf Sopron ist auch der leichte Rückgang des Umsatzes von zuletzt 67,5 auf 65,1 Millionen zurückzuführen, da die Erlöse aus dem ungarischen Casino nunmehr anteilig im „at equity“-Ergebnis gezeigt werden. Bereinigt um diese Transaktion konnte der Umsatz auf dem Niveau von 2015 gehalten werden.

Wichtigste Treiber der weiteren Verbesserung waren die Operations in der Schweiz (+0,6 Mio. Euro) und Kanada (+0,5 Mio. Euro), zudem steuerte auch das VLT-Geschäft in Mazedonien erste Erträge von 0,3 Millionen Euro bei. Weiterhin sehr positiv entwickeln sich auch die Casinos in Australien, Deutschland und Ungarn. Bereits seit Anfang 2014 sind alle CAI-Operations operativ positiv, 2016 soll auch wieder ein positives Konzernergebnis erzielt werden, wie Generaldirektor Stoss betont. „Wir erwarteten heuer das beste Ergebnis seit dem Jahr 2009, werden die Zahlen gegenüber 2015 weiter verbessern und erstmals wieder ein positives Konzernergebnis bei Casinos Austria International erwirtschaften.“ Nun gelte es, „diese solide Position zu festigen und CAI, auf Basis von Managementverträgen und gemeinsam mit Finanzpartnern, weiterzuentwickeln“.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben