WPT Fallsview – Ben Wilinofsky feiert überragendes Comeback

Ben Wilinofsky
Ben Wilinofsky

Ende 2015 gab Ben Wilinofsky, der Sieger der EPT Berlin 2011, bekannt, dass er seine Pokerkarriere beenden werde.

Der Kanadier, der schon lange unter Depressionen leidet und auch mit Millionengewinnen im Internet unter seinem Nick „NeverScaredB“ keinen ausreichenden Lebenssinn fand, hängte damals seine Pokerkarriere an den Nagel und kündigte an, sich künftig mehr um seine geistige Gesundheit kümmern zu wollen.

Bekanntlich soll man aber nie nie sagen, denn nun ist Wilinofsky wieder an den Tischen aufgetaucht – und zwar wie!

Beim WPT Fallsview Poker Classic direkt an den Niagara-Fällen liegt der Kanadier nach Tag 1 in Führung und zeigte die beste Performance der 459 Starter.

Ebenfalls für Tag 2 qualifiziert sind bekannte Namen wie Connor Drinan, Darren Elias und als deutsche Hoffnung Manig Löser.

Den gesamten Turniertag über war Wilinofsky unter dem Radar der Live-Berichterstattung zur Chiplead hindurchgesegelt und erst am Ende wurde seine Teilnahme bekannt.

Auf die Entschuldigung der Blogger, ihn nicht erkannt zu haben, meinte Wilinofsky trocken:

„Alles in Ordnung, ich bin seit drei Jahren nicht mehr relevant.“

WPT Fallsview Poker Classic, Stand an der Spitze

  1. Ben Wilinofsky – 275.900
  2.  Mark Toulouse – 262.700
  3.  Carlo Alteri – 241.000
  4. David Cloutier – 236.700
  5. Jason James – 213.400

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben