WPT Tournament of Champions – Schillhabel scheitert kurz vor dem Finale

Stefan Schillhabel
Stefan Schillhabel

Beim krönenden Saisonabschluss der World Poker Tour, dem WPT Tournament of Champions, ging es gestern in die heiße Phase.

30 der ursprünglich 66 Starter traten zu Tag 2 an, und es ging zunächst darum, die Bubble zu überstehen und unter die letzten Neun zu kommen.

Mittendrin waren dabei auch noch unsere beiden deutschen Hoffnungen Marvin Rettenmaier und Stefan Schillhabel, die um einen der bezahlten Plätze kämpften.

Chipleader Daniel Weinman
Chipleader Daniel Weinman

Leider wurde für Marvin nichts daraus, aber dafür gelang Stefan Schillhabel zumindest der Sprung ins Preisgeld.

Lange sah es sogar so aus, als könnte er sich für den sechsköpfigen Finaltisch qualifizieren, doch leider erwischte es ihn auf der Zielgeraden.

Mit AQ trat er zum Coinflip gegen Dylan Wilkerson und dessen Zehnen an, doch das Board brachte nur niedrige Blanks und besiegelte Schillhabels Aus, der sich mit knapp $50.000 trösten konnte.

Chipleader im Finale ist Daniel Weinman, mit Michael Mizrachi und Erik Seidel sind noch zwei sehr prominente Spieler dabei.

WPT Tournament of Champions – Stand vor dem Finale

Seat 1.  Michael Mizrachi  –  699.000  (70 bb)

Seat 3.  Daniel Weinman  –  872.000  (87 bb)

Seat 3.  David Ormsby  –  299.000  (30 bb)

Seat 4.  Daniel Santoro  –  250.000  (25 bb)

Seat 5.  Erik Seidel  –  540.000  (54 bb)

Seat 6.  Dylan Wilkerson  –  641.000  (64 bb)

Payouts:

1:  $381.500*

2:  $218.000

3:  $133.525

4:  $95.375

5:  $73.575

6:  $57.225

7:  Stefan Schillhabel  –  $49.050

8:  Jesse Sylvia  –  $43.600

9:  Jonathan Jaffe  –  $38.150

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben