Verhaltener Start zum Main Event Auftakt der King´s Knockout Series

TEASER-2017-KOMit nur 51 Startern begann das €100.000 GTD Main Event der erstmalig ausgetragenen King´s Knockout Series am Donnertag in Rozvadov ziemlich übersichtlich. Von den insgesamt €195 Buy-In wanderten €125 in den Preispool und €50 gab es für jeden Spieler den man aus dem Turnier schießen konnte.

Alle Teilnehmer begannen das Turnier mit 30.000 Startchips und hatten pro Tag zweimal die Option sich erneut einzukaufen. Nach 11 genutzten Re-Entries schafften 10 Spieler die vorzeitige Qualifikation für das Finale am Sonntag. Dabei bildete sich ein deutsches Dreiergespann, bestehend aus Larababy, Erol Günenc und 7andar Jr., das sich von dem übrigen Feld etwas absetzen konnte. Den größten Stack tütete am Ende des Tages Larababy ein, der das Finale mit 397.500 Chips beginnen wird.

Heute geht es schon um 12.00 Uhr mit dem King´s Knockout Turbo weiter, bevor es ab 18.00 Uhr die nächste Möglichkeit gibt im Main Event anzugreifen. Zudem findet ab 20.00 Uhr ein weiteres Knockout Tagesturnier (Knockout Bounty Hunter I) statt, bei dem es für €50 + €25 + €10 um mindestens €15.000 Preisgeld geht.

King´s Knockout Series – €125 + €50 Main Event – Tag 1A

Entries: 51 (11 Re-Entries)

Preispool: €100.000 GTD

PlatzVornameNameNationChips
1LarababyGermany397.500
2ErolGünencGermany372.000
37andar Jr.Germany281.500
4LukášSvobodaCzech Republic187.500
5MartinBezúchSlovakia155.500
6RobertHofmannGermany132.000
7PetrŠustaCzech Republic109.000
8BatelloGermany97.500
9RobertGermany96.500
10ArtomGurevicIsrael75.000

King´s Knockout Series vom 11 – 14. Mai

2017-MAY-KO-BACK

Quelle / Bild Quelle: King´s Casino, Kingspokernews.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben