Bankroll Start: 1.000,- Euro, Aktuell: 1.039,- Euro

roman bardetDer Ausflug zum Fußball ging mal wieder daneben, als Nordsjälland verdient 2-1 in Odense gewann.

 

Gewinner Etappe 18:

Mein Tipp: Roman Bardet Quote 7 bei Betvictor für 30,- Euro

Außenseiter Fabio Aru Quote 15 bei Betvictor für 10,- Euro

 

Heute steht die letzte Bergankunft der diesjährigen Tour de France an,

die 18. Etappe von Briancon nach Izoard ist 179 km lang. Zum ersten Mal in der Geschichte der Tour de France müssen die Fahrer am Ende der Etappe auf die Bergankunft Izoard in 2300 m Höhe. Über 14 km ist die Steigerung im Durchschnitt 7 % und an den meisten Stellen 9 %. Davor müssen die Fahrer aber 50 km eher über den Col de Vars (1. Kategorie) in 2.109 m Höhe überwinden: über 9 km mit Steigerungswerten im mittleren Abschnitt von über 9 % und im Durchschnitt 7,5 %.

 

Heute ist also die letzte Chance, Chris Froome Zeit abzunehmen und herausfordern. Freitag steht nur eine Sprint-Etappe an und im Zeitfahren über 22 km am Samstag ist davon auszugehen, dass Froome mindestens 30 bis 90 Sekunden Zeit auf seinen Konkurrenten gutmachen wird. Deswegen müssen Bardet und Uran, die nur 27 Sekunden hinter Froome im Gesamtklassement liegen oder Aru (53 Sekunden zurück), heute angreifen. Im Prinzip müssen sie auf Froome 2 Minuten gutmachen. Ich glaube dieses Unternehmen wird sehr schwierig werden oder fast unmöglich, weil Froome so eine starke Mannschaft an seiner Seite hat und Sky bisher immer das Rennen total unter Kontrolle hatte. Bardet und Aru werden es auf jeden Fall probieren. Von Uran bin ich enttäuscht, da er nur mitfährt.

 

Ich glaube heute nicht, dass eine Ausreißergruppe durchkommen wird. Warren Barguil wird versuchen die Punkte auf dem Col de Vars, im Kampf um das Bergtrikot, zu holen. Danach wird Sky das Tempo übernehmen. Spätestens am Fuß oder Mitte des Berges von Izoard wird der letzte Ausreißer eingeholt werden und die Gruppe mit Froome, Bardet, Uran, Yates, Landa und Aru kann ihren Kampf beginnen. Vielleicht schafft es der eine oder andere gute Bergfahrer das Tempo mitzugehen und mit etwas Glück sich den Etappensieg zu holen. Aber sonst glaube ich, dass am Ende alle Favoriten gemeinsam oben ankommen werden und entweder Froome, Bardet, Aru oder Uran als Außenseiter den Etappensieg holen wird. Hier sehe ich gute Chancen für Bardet im Sprintduell, sollte er davor nicht alle seine Kräfte, im Versuch sich das gelbe Trikot zu holen, verbraucht haben.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben