Poker After Dark – Shak mit Traumstart, Schlappe für Polk

PolkDiese Woche haben sich die Macher von Poker After Dark etwas Neues einfallen lassen und eine sogenannte „Highstakes-Hybrid“-Woche angesetzt.

Hinter dem etwas großspurigen Namen verbirgt sich nichts anderes als ein Cashgame-Freezeout, bei dem man keine Chips nachkaufen kann, sondern mit seinen $100.000 Buy-In auskommen muss.

Mann des Tages in der Nacht auf Mittwoch war eindeutig Dan Shak, der zum ersten Mal bei PAD dabei war und gleich in seiner ersten Session ein Plus von $135.000 und war damit der größte Gewinner.

Dabei hätte sein Plus durchaus noch größer ausfallen können, wenn Lauren Roberts mit auf einem Board mit K226 keinen Fold gefunden hätte, als Shak Asse hatte.

An Tag 2 lief es für Dan Shak nicht mehr so gut, doch die richtig üble Packung musste Doug Polk einstecken. Er verlor erst seinen Stack mit Assen gegen Könige von Brandon Steven, der ein Set floppte, und dann mit Damen, als Jason Koon die Asse hielt und alle Chips im Pott unterbrachte. Beide Pötte kosteten Polk sechsstellige Summen.

Eine Session gibt es noch im Rahmen der Highstakes-Hybrid-Woche, und wer noch keinen Account hat, kann sich bei PokerGO anmelden und dann auch alle WSOP-Zusammenfassungen sowie alte Folgen anschauen.

Damen gegen Jason Koon:

Asse gegen Brandon Steven:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben