PokerStars Festival Sotschi – 27 Russen unter sich

Aleksandr Merzhvinskiy beherrschte das Feld an Tag 2
Aleksandr Merzhvinskiy beherrschte das Feld an Tag 2

Die Teilnehmerzahlen beim PokerStars Festival Sotschi sind durchaus beeindruckend, und mit 699 Entries, die das Buy-In von 66.000 Rubel bezahlten, wurde die Garantie von 30 Millionen Rubel klar übertroffen.

Ein Problem ist dabei eher, dass die Besetzung alles andere als international ist, denn das Feld besteht nach zwei Turniertagen nur noch aus russischen Spielern.

Gestern wurde auf 27 Spieler heruntergespielt, und einen bekannten Namen sucht man dabei selbst mit Kyrillisch-Kenntnissen vergeblich.

In Führung liegt Aleksandr Merzhvinskiy, der einen absoluten Sahnetag erwischte und mit 2,599 Millionen mehr als doppelt so viele Chips erspielte wie sein schärfster Verfolger Serafim Kovalevskiy.

Eine Vorentscheidung ist das aber natürlich noch lange nicht, wenn die letzten 27 Spieler heute wieder zusammenkommen und um die begehrten Plätze am Finaltisch spielen.

Dem Sieger winken dabei 7,7 Millionen Rubel, also umgerechnet mehr als 100.000 Euro.

PokerStars Festival Sotschi, Stand beim Main Event nach Tag 2

Aleksandr Merzhvinskiy2,599,000
Serafim Kovalevskiy1,293,000
Евгений Иванов1,260,000
Mahmut Duman1,236,000
Kirill Denisenko1,106,000
Roman Tutoyan875,000
Tuzariya Dzukayaev873,000
Maksim Bura869,000
Замятин Михаил867,000
Saryal Egorov853,000
Valentin Zolotilov815,000
Vladislav Shuravin797,000
Artem Bocharov772,000
Alexsandr Denisov750,000
Armen Grigoryan734,000
Stepan Mihno641,000
Вадим Липовка604,000
Vladimir Gatsutsa595,000
Андрей Котельников576,000
Nikita Myshkin504,000
Alexander Shlyakhov379,000
Mikhail Sokolovsky378,000
Sergey Kotolupov375,000
Sergey Terentiev327,000
Mikalai Lukoshka278,000

Quelle / Bildquelle: PokerNews

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben