PokerStars Festival Sotschi – Radvinonau holt den Highroller-Titel, Kurganov geht leer aus

Igor Kurganov ging leer aus
Igor Kurganov ging leer aus

Gleich zwei Entscheidungen fielen am Sonntag zum Abschluss des PokerStars Festivals in Sotschi.

Außer dem Finale im Main Event stand auch die letzte Etappe des Highroller-Turniers auf dem Programm, für die sich 25 Spieler qualifiziert hatten.

Unter ihnen war Igor Kurganov zweifellos der mit Abstand bekannteste Spieler, doch der Deutsch-Russe konnte seine gute Ausgangsposition als Vierter in Chips nicht nutzen und schied schon vor der Bubble aus.

Gegen Oleg Lipkins Buben waren Kurganovs AK nicht gut genug, denn der Flop brachte einen weiteren Buben und auf dem River hatte Lipkin sogar ein Full House.

Kiryl Radzivonau freut sich über seinen Sieg
Kiryl Radzivonau freut sich über seinen Sieg

Lipkin schaffte es in der Folge bis ins Heads-Up, scheiterte dort aber an dem auch im Westen bekannten Kiryl Radzivonau.

Der Weißrusse hat bei Live-Turnieren schon über $1,9 Millionen gewonnen und war gestern nicht zu stoppen. In der letzten Hand callte er mit AQ das All-In von Lipkin mit Q8 und bastelte anschließend eine Broadway-Straight, die ihm die restlichen Chips und den Sieg einbrachte.

Für seinen Sieg erhielt Radzivonau umgerechnet etwa $51.000, das Startgeld hatte rund $2.000 betragen.

PokerStars Festival Sotschi, Endstand RUB132.000 Highroller

PlatzNameLandPreisgeldDollar
1Kiryl RadzivonauWeißrussland3,000,000 RUB$51,000.00
2Oleg LipkinRussland2,091,000 RUB$35,547.00
3Daniil GavrilovRussland1,375,000 RUB$23,375.00
4Andrey AndreevRussland1,080,000 RUB$18,360.00
5Vanush MnatcakanianRussland870,800 RUB$14,803.60
6Dmitriy ChopRussland680,000 RUB$11,560.00
7Yakov OranskiyRussland535,000 RUB$9,095.00
8Mikhail SokolovRussland410,000 RUB$6,970.00

Quelle / Bildquelle: Pokerstarsblog.com/PokerNews

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben