WSOP Europe – Vogelsang führt überlegen vor dem Finale des €111.111 One Drop

Toller Tag für Christoph Vogelsang
Toller Tag für Christoph Vogelsang

Mit großer Spannung wurde gestern Tag 2 des WSOP Europe €111.111 Big One for One Drop, denn es mussten einige wichtige Fragen geklärt werden.

Zunächst ging es darum, auf wie viele Entries die Spielerzahl ansteigen würde und wie die Payouts aussehen würden, denn bis zum Ende des zweiten Levels waren noch Re-Entries möglich.

Am Ende kamen 132 Entries zusammen, und damit genau einer mehr als bei der großen Schwester auf der anderen Seite des großen Teichs in diesem Sommer, die Doug Polk gewann.

Auch die Siegprämie stand nach dem 2.Level fest, sie beträgt knapp €3,5 Millionen, und insgesamt werden 20 Spieler bezahlt.

Zu Beginn war das Feld noch sehr groß, doch dann lichteten sich die Reihen und natürlich ging es irgendwann darum, wer als Letzter mit leeren Händen seinen Platz verlassen musste.

Troyanovskiy (rechts) geht leer aus
Troyanovskiy (rechts) geht leer aus

Schließlich erwischte es Vladimir Troyanovskiy, der mit einem Flush Draw auf dem Flop All-In ging, von Charlie Carrel mit Top Pair gecallt wurde und letztlich keins seiner Outs traf.

Das danach typische Scheibenschießen beförderte deutsche Spieler wie Daniel Pidun, Christopher Frank und Jan-Eric Schwippert sowie internationale Top-Stars wie Bryn Kenney und Nick Petrangelo an die Rails – alle mit dem Trost, im Preisgeld gelandet zu sein.

Letzter Ausfall des Tages war Koray Aldemir, der in einem klassischen Coinflip mit AK an Martin Kabrhels Zehnen scheiterte und den Finaltisch damit verpasste.

Zehn Spieler sind bei der heutigen Entscheidung dabei, und durch einen enormen Lauf in der Schlussphase, in dem er seinen Stack von 6 Millionen auf über 63 Millionen mehr als verzehnfachte, ist Christoph Vogelsang der überlegene Chipleader.

Andreas Eiler from (almost) zero to (second) hero
Andreas Eiler from (almost) zero to (second) hero

Er hat mehr als doppelt so viele Chips wie Andreas Eiler, der den ganzen Tag am Abgrund operierte und am Ende als Zweiter in Chips eintütete.

Aus deutschsprachiger Sicht ebenfalls noch dabei sind Dominik Nitsche, Thomas Mühlöcker und Steffen Sontheimer, außerdem die internationalen Top-Spieler Martin Kabrhel, Mikita Badziakouski, Charlie Carrel und Kenny Hallaert sowie der iranische Amateur Ahadpur Khangah.

Hier ist das Replay des Livestream vom Tag 2:

Wie immer übertragen wir heute Nachmittag den Live-Stream vom Finale, das Stefan Hachmeister, Paul Preis und Gäste kommentieren werden.

WSOP Europe, €111.111 Big One for One Drop, Stand vor dem Finale

Christoph VogelsangDeutschland63.325.000
Andreas EilerDeutschland30.450.000
Ahadpur KhangahIran29.575.000
Martin KabrhelTschechien29.100.000
Dominik NitscheDeutschland26.875.000
Thomas MühlöckerÖsterreich23.825.000
Steffen SontheimerDeutschland22.100.000
Mikita BadziakouskiWeißrussland20.525.000
Charlie CarrelGroßbritannien14.250.000
Kenny HallaertBelgien3.975.000

 

Die Payouts

PlatzNameLand Prize (EUR)
1€3.487.463
2€2.155.418
3€1.521.312
4€1.096.206
5€806.758
6€606.694
7€466.421
8€366.762
9€295.131
10€295.131
11Koray AldemirDeutschland€243.169
12Nick PetrangeloUSA€243.169
13Eugene KatchalovUkraine€205.263
14Jan SchwippertDeutschland€205.263
15Christopher FrankDeutschland€177.616
16Jack SinclairGB€177.616
17Bryn KenneyUSA€157.652
18Bartlomiej MachonPolen€157.652
19Jack SalterGB€157.652
20Daniel PidunDeutschland€157.652

Quelle/Bildquelle: pokerNews.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben