US Poker Open – David Peters stoppt Chidwick bei Event 7

David Peters stoppte Chidwick
David Peters stoppte Chidwick

Die neu eingeführten US Poker Open werden bei ihrer ersten Austragung ganz klar von einem Mann dominiert, der wieder einmal beweist, dass nichts erfolgreicher ist als der Erfolg.

Nach zwei Siegen in Folge und einem dritten Platz bei Event 6 erreichte Stephen Chidwick auch bei Event 7, einem weiteren $25.000-NLHE-Turnier, das Heads-up, doch dieses Mal reichte es „nur“ zu Rang 2.

Sein Gegner David Peters bekam in der letzten Hand des Turniers Asse und hatte dann das Vergnügen, den Briten bei dessen 3-Bet vor dem Flop und drei anschließenden Bluffs auf einem Board mit 8A845 herunterzucallen und die Siegprämie von $400.000 zu kassieren.

„Schaut euch diesen Cooler an“, meinte Chidwick lachend, als er seine Q2 zeigen musste und Peters nach dem Snap Call auf dem River seine AA präsentierte, doch lässt es sich nach seinem erneuten Cash natürlich leicht scherzen.

Der einzige deutsche Teilnehmer Rainer Kempe ging auch bei diesem Turnier leider leer aus.

Zum Abschluss der US Poker Open findet noch das $50.000 Main Event statt, das morgen entschieden wird.

 

US Poker Open, Event 7, $25.000 NLHE, Endstand

PlatzNameLandPreisgeld
1David PetersUSA$400.000
2Stephen ChidwickGB$262.000
3Sean WinterUSA$175.000
4Keith TilstonUSA$125.000
5Ben TollereneUSA$100.000
6Daniel NegreanuKanada$75.000
7Matt HymanUSA$62.500
8Isaac HaxtonUSA$50.000

Quelle/Bildquelle: PokerNews.com

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben