Sportwette.net – Die besten Strategien für erfolgreiches Sportwetten

Sportwette.netBekanntlich ist Fußball die schönste Nebensache der Welt. Über diese Aussage lässt sich streiten, was aber auf jeden Fall ein Fakt, ist, dass Fußballwetten, die wohl populärsten Sportwetten sind. Aber genau aus diesem Grund, weil sie im Fokus vieler Sportbegeisterten stehen, sind die Quoten auf die Spiele oft gar nicht die profitabelsten am Wettmarkt. Außerdem ist es zahlreiche andere Sportarten, außer Fußball, auf die man Wetten abschließen kann. Das Angebot reicht von Tennis, Basketball, Golfen, über Rennsportarten, Leichtathletik bis hin zu exotischen Sportarten wie Surfen. Es gibt aber für alle Sportwetten Grundsätze, sodass man überhaupt in der Lage ist, erfolgreiche Wetten zu tätigen. Die wichtigsten Tipps und Tricks werden im folgenden Artikel erklärt.

Eine kurze Erklärung von Sportwetten

Sportwetten werden in Deutschland als Glücksspiel definiert, da der Ausgang einer Wette in der Zukunft liegt und vom Zufall bestimmt wird. Wetten auf sportliche Events gibt es seit den ersten Sportveranstaltungen. Bereits im antiken Griechenland wurden Sportwetten auf die ersten olympischen Spiele abgeschlossen und die alten Griechen waren keinesfalls nicht die Erfinder von Sportwetten. In der Vergangenheit gab es Hoch- und Tiefpunkte, weil sowohl der Sport als auch die Wettbranche Manipulationen ausgesetzt war. Die Sportwetten im Internet sind in der Tat die sicherste Art und Weise, um Wetten abzugeben. Damit aber Sportwetten auch im Internet reibungslos ablaufen, müssen ein paar Dinge gecheckt werden, dazu aber später mehr. Im Sportbereich gibt es zahlreiche Wettoptionen. Das kann der Gewinner der Sportveranstaltung sein, wie oft Zwischenfälle passieren oder einzelne Momente. Im Fußball sind das beispielsweise die Anzahl an Fouls, Einwürfe, Eckbälle, Freistöße, Tore und so weiter. Bei der Formel 1 gibt es die Wette auf die schnellste Runde, die Anzahl der Boxenstopps als auch wann und wo Unfälle geschehen werden – und natürlich noch viel mehr. Eine einzige Wette wird als Wettoption bezeichnet. Bei der ersten Bundesliga oder internationalen Fußballevents gibt es pro Spiel um die 40.000 verschiedene Wettoptionen.

Der erste Schritt zum Erfolg – der richtige Wettanbieter

Damit man an Sportwetten teilnehmen kann, muss man zuerst ein Benutzerkonto bei einem Wettanbieter erstellen. Davon gibt es mittlerweile mehrere hundert. Um einen qualitativ guten Wettanbieter ausfindig zu machen, sind folgende Kriterien zu beachten. Ein Wettanbieter muss, ähnlich wie ein online Casino, eine gültige Lizenz für Glücksspiel aufweisen. Die Lizenz stammt beispielsweise aus Malta, Gibraltar, Curacao, England oder auch von Schleswig-Holstein. Neben der Lizenz sind die Zertifikate, welche beispielsweise vom TÜV oder der deutschen Lotteriegesellschaft stammen, direkt auf der Startseite zu sehen. Die Zertifikate sind eine Art Prüfsiegel und geben Aufschluss über die Sicherheit der Seite, der Qualität und die Vielfältigkeit des Angebots sowie den Service des Wettanbieters. Das sind die wichtigsten Merkmale für eine gute und sichere Plattform, auf welcher man sicher Sportwetten tätigen kann. Des Weiteren sollten überwiegend positive Kundenmeinungen zu lesen sein. Diese geben weiter Aufschluss über die Plattform hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit, den Kundenservice, den Quoten als auch dem Wettangebot.

Die wichtigste Regel für erfolgreiche Sportwetten

Ist der passende Wettanbieter gefunden, wird es ernst. Nach der Anmeldung geht es darum, Geld auf das Benutzerkonto zu laden. Das funktionier per Kreditkarte, PayPal, Giropay und sogar mit Kryptowährungen. Auf die eingezahlte Summe gibt es einen Bonus. Dieser beträgt in der Regel einhundert Prozent auf die eingezahlte Summe, bis zu maximal 100 Euro. Somit hat man plötzlich 200 Euro auf dem Konto und nicht nur 100 Euro. Das verleitet aber viele dazu, unvorsichtig zu werden. Es werden große Beträge auf Wetten gesetzt, welche sehr risikoreich sind. Genau hier liegt aber der Fehler. Der wohl meinst genannte und bestgemeinte Rat ist, mit kleinen Beträgen zu beginnen. Wenn man Erfahrungen auf dem Wettmarkt gesammelt hat, kann man hin und wieder mehr Geld einsetzen. Auf die ersten Wetten aber sollte man nicht mehr als ein oder zwei Euro setzen.

Besondere Events und Wetten

Die olympischen Spiele sind besonders attraktiv, wenn es um Sportwetten geht. Für das Großereignis gibt es schier unendlich viele Wettoptionen und dazu noch überdurchschnittlich hohe Quoten. Spannende Wetten mit guten Aussichten auf Gewinne sind beispielsweise die Medaillen und wie viele davon eine Nation bei den Spielen holen wird. Im Fußball sind die Wetten auf Torschützen interessant, genauso wie die Wetten darauf, dass ein Spiel unentschieden endet oder, dass der Außenseiter gewinnt. Darauf aber nur mit niedrigen Einsätzen, da die Quoten dafür umso höher sind. Es lohnt sich, sich die unteren Ligen und unpopulären Sportarten anzusehen, da dort hohe Quoten auf relativ sichere Wetten angeboten werden. Hat man sich ein wenig mit dem Thema Wetten auseinandergesetzt, stößt man auf die sogenannten Kombi- und Systemwetten. Beide Arten sind eine Zusammenfassung von mehreren Einzelwetten, wobei mit ein Einsatz auf mehrere Wettoptionen gleichzeitig gewettet wird. Systemwetten gelten dabei als besonders risikofrei. Kombiwetten haben den Nachteil, dass falls ein Spiel nicht nach Annahme verläuft, ist die gesamte Wette verloren. Systemwetten hingegen haben den Vorteil, dass, selbst wenn eine Wette negativ endet, trotzdem Gewinn gemacht wird.

Das beste Mittel für erfolgreiche Sportwetten

Damit man auf lange Sicht erfolgreiche Wetten abgeben kann, braucht man vor allem Wissen. Das Wissen bezieht sich auf den Sport, auf den man Wetten abschließen möchte, als auch auf die besten Tipps und Tricks für erfolgreiche Wetten. Zu letzterem gehört es auch zu wissen, was eine Quote über eine Wettoption aussagt. Anfänger sehen eine hohe Quote, rechnen sich aus, wie viel Gewinn man damit machen könnte und setzen darauf. Aber eine hohe Quote weist immer auch auf ein hohes Risiko hin. Eine hohe Quote ist beispielsweise, dass ein Außenseiter gegen den Favoriten gewinnen wird. Ist eine Quote niedrig, wäre das in dem Beispiel, dass der Favorit das Spiel für sich entscheiden wird. Zudem braucht man umfassende Kenntnisse über den Sport, die Akteure auf und neben dem Platz als auch allgemeine Informationen. Beispielsweise hat das Wetter oder auch, dass bestimmte Spieler verletzt oder gesperrt sind einen unmittelbaren Einfluss auf ein Spiel und dessen Ausgang. Deshalb ist der ausschlaggebendste Erfolgsfaktor für alle Arten von Sportwetten, dass man sich mit dem Thema ernsthaft auseinandersetzt. Dazu gehört es Tabellen und Statistiken auswerten und den Einfluss von allgemeinen Geschehnissen bestimmen zu können. Weiterführende Themen über Sportwetten sowie Tipps und Trick für den Erfolg sind auf www.sportwette.net nachzulesen. Mit dem nötigen Wissen lässt sich das Risiko und der Anteil an Glück auf ein Minimum senken.

Quelle/Bildquelle: www.sportwette.net

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben