Casino Schenefeld – Heads-Up Deal entscheidet das wöchentlichen PLO-Turnier nach heftiger Rebuy-Action

PLO SchenefeldIm Casino Schenefeld laufen derzeit die Vorbereitungen auf das anstehende Nordic Poker Festival, das vom 16. – 25. November mit vielen tollen Turnieren vor den Toren Hamburgs zu Gast ist. Bis es jedoch soweit ist, können sich die Schenefelder bei den regulären Wochenturnieren, beim Cashgame oder in den Satellites vergnügen.

Am Donnerstagabend wurde wie immer das €95 + €5 PLO-Turnier gespielt. Für einen großen Preispool von €6.060 waren gestern 28 Teilnehmer verantwortlich. Gleich 37 Mal wurde von der Re-Entry-Option Gebrauch gemacht. Am Ende profitierten aber nur vier Pokergäste von dem erzielten Preisgeld. Sieger des Abends wurde Skopje, der sich im Heads-Up mit Fabian D. auf einen Deal einigte, der beiden Spielern knapp über €2.000 bescherte. Zu dem Sieg und €5 mehr Preisgeld verhalf Skopje sein geringer Chipvorsprung. Auch der dritte und vierte Platz wurden mit €1.220 und €860 schon gut bezahlt. Die zwei übrigen Geldränge wurden eingenommen von Ruslan S. und Andree E..

€95 + €5 PLO unlimited Re-Entries (01. November 2018)

Entries: 28 (37 Re-Entries)

Preispool: €6.060

Platz

Vorname

Name

Preisgeld

Deal

1

Skopje

2.325 €

2.020 €

2

Fabian

D.

1.710 €

2.015 €

3

Ruslan

S.

1.220 €

4

Andree

E.

860 €

Poker Turnierplan Casino Schenefeld für November 2018

Schenefeld_Nov2018

 Nordic Poker Festival vom 16 – 25. November

Nordic_Poker_Festival_2018_New_Schedule

Weitere Informationen zum Angebot des Casino Schenefeld gibt es auf der Homepage.

Quelle/Bildquelle: Casino Schenefeld

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben