Full House vs. Flush – Ramon Colillas und die unfassbare $5,1 Millionen-Hand

Mit sensationellen 1.039 Entries war die PokerStars Players Championship nicht nur das größte $25.000-Turnier aller Zeiten, mit einer Siegprämie von $5,1 Millionen war es zugleich das bisher höchstdotierte Pokerevent des noch jungen Jahres.

Im Heads-Up trafen der erfahrene französische Profi Julien Martini und der spanische Platinum-Pass-Gewinner Ramon Colillas aufeinander.
Als vorentscheidend für den Preisgeldunterschied von über $2,1 Millionen erwies sich eine Hand, die beide Kontrahenten so schnell nicht mehr vergessen werden.
Martini floppte einen Flush, doch seht selbst, was dann geschah:

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben