SCOOP: „Schlaaaand!“ – Deutschland nun mit neun Siegen

0

Die deutschsprachigen Spieler dominieren weiterhin die Spring Championship of Online Poker. Gestern Nacht holten sich woooooza ($29.481,24) und tupacmn ($81.536) Siege bei den Knockout-Events (Low und Medium), sodass nun insgesamt neun goldene Champions Uhren nach Deutschland gehen. Rechnet man noch den Sieg von YouPayMyF458 aus Österreich vom Vortag hinzu, kommen die deutschsprachigen Grinder auf zehn Siege bei bislang 42 gespielten Turnieren. Läuft!

Beim Limit Omaha High-Low Event gab es auch überzeugende Leistungen und honeyz28 ($16.482,24) sowie calamitas ($100.575) holten bei den Low- und Medium-Turnieren jeweils Rang zwei. Beim $5.000 Highroller meldeten sich lediglich 28 Teilnehmer an, sodass nur vier Spieler im Geld landeten.

George Danzer war einer von ihnen und der Team PokerStars Pro kassierte $14.000 für Rang vier.  Alexander Kostritsyn ($42.000) musste sich seinem Landsmann Kroko-dill ($63.000) im Heads-up geschlagen geben, Dritter wurde Anders Berg ($21.000).

In der Gesamtbilanz sieht es wie folgt aus:

Deutschland 9 Siege
Großbritannien und Russland je 5 Siege
Kanada 3 Siege
Schweden, Tschech. Republik und Belgien je 2 Siege

Mit bisher einem Sieg liegt Österreich auf einem geteilten 8. Platz.