High Stakes: „Kagome Kagome“ gewinnt $20.000 pro Minute

0

In einer phänomenalen Kurz-Session vor einem Tag gelang es dem deutschen Fixed Limit Cash Game Spezialisten „Kagome Kagome“, auf dem höchsten Limit Tisch bei Full Tilt einen satten Gewinn von $120.000 innerhalb von 6 Minuten einzufahren. Sein Opfer war der Action-Katalysator „Esvedra“, hinter dem schon seit Längerem der zockende Milliardär Guy Laliberté vermutet wird. Als dieser an dem $3.000/6.000 Fixed Limit Tisch des Deutschen Platz nahm, ahnte er noch nicht, dass sich $120.000 selbst beim Limit Hold’em so schnell in Luft auflösen können. 20 Hände später musste er dann die bittere Pille schlucken, während sich „Kagome Kagome“ über einen netten Minutenlohn von $20.000 freuen durfte. Dies machte ihn zum größten Gewinner auf den Nosebleed-Tischen der vergangenen Nacht.

Als ob dieser Verlust noch nicht genug gewesen wäre, so versuchte sich „Esvedra“ noch an den $25/$50 PLO Tischen, wo er weitere $33.500 droppte. Insgesamt wurde er damit zum größten Verlierer der Nacht mit einem Minus von $153.551. Auf PokerStars fanden sich mit “Pis.To.To” und “66Lemieux66” ebenfalls zwei Spieler, die in dieser Nacht ihre Federn lassen mussten: $82.277 bzw. $64.871 wurden den beiden aus dem Fleisch geschnitten. Hingegen der zweitgrößte Gewinner nach dem deutschen Ivey-Duellierer war „takechip“ mit einem Profit von $95.669, gefolgt von “@??INGGOL”, der $74.078 auf seinem Stars-Konto gutschreiben konnte.

[cbanner#2]

Die beste Jahresbilanz von 2011 gehört noch immer Gus Hansen mit einem Gewinn von fast 4 Millionen US-Dollar. Auf Platz 2 der Bestverdiener rangiert Daniel “Jungleman12” Cates, der mit ca. 2 Millionen schwarze Zahlen schreibt. Knapp dahinter befindet sich “Noparasan” mit einem Plus von 1,875 Mio Dollar.