Spieler spenden während der WSOP mehr als $5.000.000 an One Drop

0

OneDrop


Die diesjährige World Series of Poker war ein voller Erfolg. Riesige Teilnehmerfelder, gigantische Preisgelder und jede Menge Pokeraction. Die Charity Organisation One Drop rund um Initiator Guy Laliberté hat ihr Ziel ebenfalls erreicht. Über fünf Millionen US-Dollar wurden während der WSOP für gute Zwecke eingenommen.

Caesars Entertainment und One Drop sind sehr erfreut über die großzügige Pokercommunity während der diesjährigen World Series in Las Vegas. Insgesamt fl0ssen der Wohltätigkeitsorganisation $5.273.047 zu. Der größte Teil ($4.666.662) stammte natürlich aus dem Charity-Turnier schlechthin, dem $1.000.000 Big One for One Drop. Von jedem Buy-In wanderten $111.111 in die Kassen von One Drop.

Beim Little One for One Drop beteiligten sich die Teilnehmer mit $111 pro Buy-In. Das ergab bei 4.496 Entries stolze $499.056. Weitere $107.329 wurden durch weitere Kampagnen eingenommen. Damit wurden seit 2012 während den World Series über 12 Millionen Dollar eingenommen, um Menschen in Not mit sauberem Trinkwasser versorgen zu können.

Caesars Interactive Entertainment CEO Mitch Garber gab sich sehr dankbar gegenüber der Pokercommunity: “Wir sind sehr stolz auf die Pokercommunity, die so großzügig ihre Herzen und Geldbeutel öffnete, um etwas zu ändern. Poker ist ein Spiel, das weltweit gespielt wird und One Drop eine gewaltige Organisation, die unermüdlich damit beschäftigt ist, dass Leben der Menschen nachhaltig zu verbessern. Wir sind sehr dankbar für alle, die zum unglaublichen Erfolg dieser Initiative beitragen.”

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here