Deutschland verpasst das Treppchen im Thursday Thrill

0

thursday_thrillAufgrund des Weihnachtsfestes war das Teilnehmerfeld beim gestrigen Thursday Thrill auf PokerStars erwartungsgemäß niedrig. Lediglich 273 Spieler registrierten sich für das Progressive Super-Knockout, das wie immer zur Hälfte in ansteigenden Bounties als Kopfgeld ausgezahlt wird. Somit kamen am Ende auch nur $273.000 für den Preispool zusammen, was auf 36 Spieler ausbezahlt wurde.

Den Sieg sicherte sich der argentinische Poker Pro Brian “bg_atlanta” Ganon, der sich mit $28.221 sowie $14.007 an Bounties selbst reich beschenkte. Zweiter wurde der Ukrainer serhiy1989 vor dem finnischen Regular ismo<3seppo.

Nur einen Platz hinter den Top 3 beendete dann schon der erste Deutsche das Turnier. $11.730 aus dem Preisgeldtopf sowie $5.031 an Kopfgeldern standen am Ende für LR-President zu Buche. Ein weiterer Deutscher verpasste den Final Table nur knapp. T-Macha scheiterte auf der Final Table Bubble und musste sich mit $2.208 + $1.687 zufrieden geben. Ebenfalls die Geldränge erreichten die beiden Deutschen badblatt1961 und bossamtisch.