partypoker CPP – Steffen Sontheimer führt vor dem Finale der $250.000 Challenge

Steffen Sontheimer erwischte einen Sahnetag
Steffen Sontheimer erwischte einen Sahnetag

Das teuerste Turnier der partypoker Caribbean Poker Party, die $250.000 Challenge, ging gestern an Tag 2 bereits in die Vorentscheidung, bei der die sechs Finalisten ermittelt wurden.

Dank dreier Late Regs von Cary Katz, Steve O’Dwyer und Ben Tollerene kam man auf insgesamt 34 Entries und ein Preisgeld von gut $8,2 Millionen, von denen wiederum fast $3,7 Millionen an den Sieger gehen.

Aus deutschsprachiger Sicht war Steffen Sontheimer zwar der letzte Hoffnungsträger, doch „Goose“ erwischte als Last Man Standing einen grandiosen Tag.

Während Spieler wie Adrian Mateos, Stephen Chidwick und Dan Smith die Segel streichen mussten, setzte sich der deutsche Highroller recht klar an die Spitze des Feldes.

Dahinter lauert der stets gefährliche David Peters, ehe Sean Winter und vor allem Mikita Badziakouski schon recht großen Rückstand haben. Selbst Ike Haxton hat als Fünfter noch 33 Big Blinds, während Nick Petrangelo sich im heutigen Finale als Shortstack schon gewaltig strecken muss.

Noch haben die sechs Finalisten aber nichts gewonnen, denn zwei Spieler gehen heute leer aus. Als Min-Cash winken für Platz 4 immerhin stolze $700.000, der Sieger erhält wie erwähnt fast $3,7 Millionen.

partypoker Caribbean Poker Party, $250.000 Challenge, Stand vor dem Finale

NameLandChipcountBBsSeat
Steffen SontheimerDeutschland11.035.0001581
David PetersUSA9.310.0001333
Sean WinterUSA6.465.000925
Mikita BadziakouskiWeißrussland3.760.000546
Isaac HaxtonUSA2.290.000334
Nick PetrangeloUSA1.100.000162

 

Payouts:

PlatzPreisgeld
1$3.685.000
2$2.430.000
3$1.420.000
4$700.000

 

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich Hochgepokert.com vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.

Einen Kommentar schreiben