WPT DeepStacks Berlin – Heads-Up Deal entscheidet das High Roller, Austin Marks gewinnt beim PLO!

0

WPT DeepstacksAm letzten Tag des WPT DeepStacks Festival in Berlin war noch einmal mächtig was los in der Spielbank am Potsdamer Platz. Gleich vier Entscheidungen standen in den Side Events an. Um den größten Preispool ging es beim €2.200 High Roller, beim dem insgesamt 75 Entries für einen Pott von €128.040 sorgten. 26 Spieler hatten Tag 1 erfolgreich gemeistert, zwei Spieler nutzten an Tag 2 noch die Late-Registrierung. Zehn Spieler erreichten die bezahlten Plätze, im Heads-Up wurde sich auf ein Deal geeinigt. Sieger der Verhandlungen wurde der Thailänder Suksan Phusisot, der sich am Pott mit €34.482 bediente. Mit Platz zwei gab sich der Deutsche Daniel Rose zufrieden, der als Runner-Up €31.482 kassierte.

Beim €250 + €25 PLO-Turnier setzte sich der US-Amerikaner Austin Marks in der Verlängerung für eine Preisgeld von €8.775 durch. Aufgrund des hohen Zulaufs wurde das Turnier kurzerhand um einen Tag verlängert und das Finale auf Montag verschoben.

Für das €909 + €90 Last Chance Event interessierten sich gestern 16 Spieler, die zusammen ein Preispool von €14.107 generierten. Die zwei besten Spieler teilten sich das Geld untereinander auf, den Sieg holte Ülter Dogon aus der Türkei vor Ralf Schwaneberg aus Deutschland.

Elf Spieler gingen zudem glücklich nach Hause, nachdem sie einen der Geldränge beim €150 + €15 Cooldown Survivor erreicht hatten. 115 Entries kamen zusammen und stellten den Preisgeldtopf auf €16.731. Somit gab es für jeden erfolgreichen Survivor eine Prämie von €1.521.

Alle Ergebnisse der gestrigen WPT Side Events in der Übersicht:

WPTDS Berlin – €2.200 High Roller Event

Entries: 64 (11 Re-Entries)

Preispool: €128.040

Platz

Nachname

Vorname

Country

Auszahlung

1

PHUSISOT

Suksan

Thailand

34.482,50

2

ROSE

Daniel Nunny

Deutschland

31.482,50

3

LIVONAS

Eirimas

Litauen

17.540,00

4

MUSULIN

Nebojsa

Deutschland

12.245,00

5

MATUSZEWSKI

Hubert

Polen

8.830,00

6

IDZIAK

Grzegorz adam

Polen

6.640,00

7

SCHULZE

Felix Daniel

Deutschland

5.630,00

8

ALBECK

Samuel

Deutschland

4.745,00

9

KANKOC

Erol

Deutschland

4.195,00

10

WYRZYKIEWICZ

Remigiusz krzysztof

Polen

2.250,00

 

WPTDS Berlin – €275 Pot-Limit Omaha

Entries: 108 (38 Re-Entries)

Preispool: €35.405

Platz

Nachname

Vorname

Country

Auszahlung

1

MARKS

Austin Davis

Vereinigte Staaten

8.775,00

2

HANNICH

Ilan Florian Valentin

Deutschland

5.850,00

3

KOOPMANN

Frank

Deutschland

4.150,00

4

MUHAMMAD

Nawaz

Pakistan

3.015,00

5

SULZBACH

Sebastian

Deutschland

2.240,00

6

MASKA

Dominik

Deutschland

1.705,00

7

GUAZZONE

Markus

Schweiz

1.330,00

8

MOHAMMADI ARBATI

Kavous

Deutschland

1.070,00

9

KRAMER

Alexander

Deutschland

880,00

10

KOVALEVSKIY

Serafim

Russische Föderation

880,00

11

KJOENDAL

Kristian bredvei

Norwegen

740,00

12

ROESNICK

Johann

Deutschland

740,00

13

KOWALEWSKIJ

Artur

Deutschland

645,00

14

LENZ

Oliver

Deutschland

645,00

15

BUSKILA

Ilan

Israel

575,00

16

MOUSSA

Hussein

Deutschland

575,00

17

MAIDLA

Vallo

Estland

530,00

18

AL LABANI

Hael

Deutschland

530,00

19

RÜMMLER

Sven

Deutschland

530,00

WPTDS Berlin – €999 Last Chance Turbo

Entries: 16

Preispool: €14.107

Platz

Nachname

Vorname

Country

Auszahlung

1

DOGAN

Ülter yilmaz

Türkei

7.500,00

2

SCHWANEBERG

Ralf

Deutschland

6.607,00

 

WPTDS Berlin – €150 + €15 Cooldown Survivor 

Entries: 115

Preispool: €16.731

Platz

Nachname

Vorname

Country

Auszahlung

1

MOHAMMADI ARBATI

Kavous

Deutschland

1.521,00

2

LENZ

Oliver

Deutschland

1.521,00

3

PEARL

Eyal shlomo

Israel

1.521,00

4

WENDLAND

Gerald

Deutschland

1.521,00

5

REICHL

Julian

Deutschland

1.521,00

6

CRONAUER

Jan

Deutschland

1.521,00

7

MILETIC

Antonio

Serbien

1.521,00

8

STELZENMÜLLER

Axel

Deutschland

1.521,00

9

SEELENTAG

Felix Peter

Deutschland

1.521,00

10

ALUF

Ben

Israel

1.521,00

11

UJAZDOWSKI

Daniel

Deutschland

1.521,00

 

Quelle / Bildquelle: WPT, Spielbank Berlin, Tomas Stacha