US Poker Open – Lauren Roberts bezwingt Koray Aldemir im Heads-Up von Event #3

0
Überraschungssiegerin Lauren Roberts
Überraschungssiegerin Lauren Roberts
Überraschungssiegerin Lauren Roberts

Bei der dritten Entscheidung der US Poker Open fehlte nicht viel zu einem deutschen Sieg, doch am Ende war es die Hobbyspielerin Lauren Roberts, die alle Profis in die Schranken wies.

Acht Spieler hatten bei Event #3, einem $10.000 NLHE-Turnier, das Finale erreicht und mit Stephen Chidwick lag ein prominenter Spieler in Führung.

Ebenfalls gut im Rennen war unser letzter deutscher Vertreter Koray Aldemir unterwegs, und am Finaltag legte er zunächst einen echten Lauf hin, der ihm einen riesigen Stack einbrachte.

Bis kurz vor Schluss sah alles nach einem Sieg von Koray Aldemir aus
Bis kurz vor Schluss sah alles nach einem Sieg von Koray Aldemir aus

Mit 83 eliminierte er bei seinem All-In aus dem Small Blind Sean Winter, der im BB mit AK callte, und auch Stephen Chidwick zog mit KQ gegen 44 den Kürzeren.

Im Heads-Up stand Aldemirs Turniersieg „nur noch“ die Freizeitspielerin Lauren Roberts im Weg, doch sie bekam im rechten Moment Lauf und drehte trotz Chips-Nachteil den Spieß noch um.

In der letzten Hand des Turniers shovte Aldemir mit Q3 und Roberts callte mit A4. Das Board brachte 86642 und Roberts hatte sich gegen 90 Konkurrenten, die größtenteils zur Weltelite zählen, durchgesetzt.

 

 

US Poker Open, Event #3, $10.000 No-Limit Hold’em, Endstand

PlatzNameLandPreisgeld
1Lauren RobertsUSA$218.400
2Koray AldemirDeutschland$159.250
3Stephen ChidwickGB$113.750
4Brandon AdamsUSA$91.000
5Sean WinterUSA$72.800
6Ralph WongUSA$54.600
7Rodger JohnsonUSA$45.500