WPT Deepstacks Amsterdam – Steve O’Dwyer schnappt sich das Highroller

0
Blumen für Steve O'Dwyer
Blumen für Steve O'Dwyer
Blumen für Steve O’Dwyer

Weitere zehn Entries kauften sich am Finaltag des €2.200 Highroller-Turniers der WPT Deepstacks Amsterdam ein und sorgten so für insgesamt 133 Starter und einen Preisgeldtopf von gut €258.000.

Aus deutschsprachiger Sicht wurde das Turnier zur Nullrunde, da sowohl Michael Koran als auch Özcan Gulec leer ausgingen.

Deutlich besser erging es da dem Chipleader des Vortags, Steve O‘Dwyer. Zwar musste der Ire die Führung zunächst an Sandro Pitzanti abgeben, doch dann verdoppelte er gegen den neuen Chipleader und übernahm wieder die Kontrolle.

Als Marcel Goldenbelt dann Pitzanti nach einem Coinflip vom Tisch nehmen konnte, sah alles nach einem Heimsieg aus.

Im entscheidenden Heads-Up konnte O’Dwyer aber erneut verdoppeln und sich dann langsam, aber sicher absetzen.

In der letzten Hand trat Goldenbelt dann mit Q9 gegen O’Dwyers A8 an und musste sich auf einem Board mit 2K543 geschlagen geben.

WPT Deepstacks Amsterdam, €2.200 Highroller-Turnier, Endstand

RangNamePreisgeld
1Steve O‘Dwyer€ 72.905
2Marcel Goldenbelt€ 46.120
3Sandro Pitzanti€ 27.350
4Christian Pielich€ 16.770
5David Boyaciyan€ 12.770
6John Geenen€ 10.835
7Paul Berende€ 9.420
8Firoz Mangroe€ 8.255
9Noah Boeken€ 7.290
10Charlie Godwin€ 6.450
11Mustafa Alsayegh€ 6.450
12Jim Saft€ 6.450
13Tommie Janssen€ 5.675
14Ondrej Drozd€ 5.675
15Chino Rheem€ 5.675
16Raúl van Boxtel€ 4.965
17Guillermo Sanchez€ 4.965