Triton Montenegro – Winfred Yu schnappt sich das HKD100.000 Short Deck (Event #3)

0
Winfred Yu im Kreise der Triton-Organisatoren
Winfred Yu im Kreise der Triton-Organisatoren

Bei der Triton Super Highroller Series in Montenegro wird zwar auch normales Hold’em gespielt, der Schwerpunkt liegt aber auf den actionreicheren Short-Deck-Turnieren.

Bei Event #3 konnten sich alle Fans der Variante mit 36 Karten schon einmal bei einem vergleichsweise niedrigen Buy-In von HKD100.000 warmspielen, ehe die Startgelder in den nächsten Tagen immer höher werden.

42 Spieler sorgten dabei für insgesamt 70 Entries und ein internationales Feld, in dem auch einige deutschsprachige Spieler mitmischten.

Der einzige deutsche Spieler, der sich für das Finale qualifizieren konnte, war Steffen Sontheimer, und am Ende durfte er sich über Platz 5 und ein Preisgeld von gut €60.000 freuen.

Noch besser lief es bei King’s-Boss Leon Tsoukernik, der das Geschehen sogar lange dominierte, ehe er sich mit Rang 4 begnügen musste.

Danach kämpften Peter Jetten, Ike Haxton und Winfred Yu um den Titel und die Siegprämie von umgerechnet gut €230.000.

Yu war dabei der Glücklichere und ging als erster Short-Deck-Sieger der Triton Series Montenegro vom Tisch, während sich Haxton mit Platz 2 und Jetten mit Platz 3 begnügen mussten.

Triton Montenegro Event #3, HKD100.000 Short Deck Ante Only, Endstand:

PlatzNameLandPreisgeld
1Ka Wing Winfred YuHong Kong2.040.000 HKD
2Isaac HaxtonUSA1.370.000 HKD
3Peter JettenKanada920.000 HKD
4Leon TsoukernikTschechien700.000 HKD
5Steffen SontheimerDeutschland540.000 HKD
6Ihor ShkliarukUkraine420.000 HKD
7Tek Lon TamMacao330.000 HKD
8Jordi UrlingsNiederlande260.000 HKD