Poker After Dark $467.300-Pot: Doug Polk wird doch noch ein Fan von Rob Yong

0

Poker After Dark (PAD) war das Format, das viele Pokerfans vor die Bildschirme geholt hat – ursprünglich vor den Fernseher, in seiner Neuauflage auf PokerGO wohl eher an die Screens der Rechner. Das Lineup, das dieser Hand beiwohnt, hat es in sich und garantiert Unterhaltung: Phil Helmuth, der immer einen Spruch auf den Lippen hat, Jennifer Tilly, die ihre Brustatmung inzwischen kontrollieren kann, Tom “durrrr” Dwan, der in diesem Format sogar menschliche Züge zeigt, und jede Menge anderer telegener oder kreativer Spieler. Eine Hand zwischen Alan Keating und Rob Yong hat sich Doug Polk zur Analyse vorgenommen, was dem Unterhaltungsfaktor keinen Abbruch tut.

Gespielt wird $100/$200-$200 No Limit Hold’em, oft mit einem $400-Straddle, den hier Brandon Cantu setzt. Alan Keating re-straddelt $800 und Jennifer Tilly raist mit einem (nicht so großen) Paar 6h 6d auf $3.000. Rob Yong callt mit 7c 4c, und auch Cantu ist mit Js Ts dabei, ehe Alan Keating mit Ah Qc auf $15.000 raist. Tilly foldet, Yong callt die $12.000 und Cantu verabschiedet sich aus der Hand. Damit sind der Dusk Till Dawn-Boss Yong und Alan Keating, ausgewiesener Buddy von Dan Bilzerian, Heads-Up auf dem Flop.

Seht selbst, wie $467.300 einen neuen Besitzer finden… – Viel Spaß und gute Unterhaltung!

Und da diese Hand doch einige Wellen in der Pokercommunity geschlagen hat, gibt es hier auch die Analyse von Rob Yong selbst:
https://www.pokercentral.com/articles/rob-yong-analyzes-his-big-call-vs-alan-keating-on-poker-after-dark/