Bertrand “ElkY” Grospellier gewinnt das Colossus-Event zum WSOPE-Abschluss

0

Der Abschluss der World Series of Poker Europe (WSOPE) sollte schon dem Namen nach mit dem €550-Colossus Event ein großer werden – und ein ganz Großer sicherte sich dann auch das 15. Bracelet: Betrand “ElkY” Grospellier setzte mit dem Gewinn seines 2. Bracelets und von €190.375 den würdigen Schlusspunkt im King’s Resort Rozvadov. Hinter dem Franzosen wurde Avraham Deyan aus Israel Zweiter, die deutschen Finalisten Dieter Becker und Christoph Peper landeten auf Platz 5 und 6. Der vielbeachtete Showdown um den heiß begehrten WSOP Player of the Year (POY) Titel, fand mit Shaun Deeb auf Platz 12 seine Entscheidung.

11 Spieler kämpften um 1,3 Millionen Euro

Nach 9 Starttagen mit insgesamt 2.738 Entries, qualifizierten sich 313 Spieler für Tag 2 und teilten sich die €1.300.500 im Preispool. Von ihnen sollten es nur 11 Spieler in den finalen dritten Tag schaffen. Unter den Überlebenden waren mit Bertrand “ElkY” Grospellier und Shaun “TedsFishFry” Deeb zwei der besten Online und Live Spieler der Welt, letzterer im Rennen um den begehrten Player of the Year Award der WSOP. Mit Dieter Becker und Christoph Peper lagen auch zwei Deutsche noch aussichtsreich im Rennen um das 15. und letzte Bracelet des dreiwöchigen Pokerfestivals im Pokerroom des King’s. Chipleader war Mick Heder aus Dänemark mit 40 BigBlinds, gefolgt von Deyan (29 BB). Deeb war Dritter (27 BB), Grospellier Sechster (22 BB). Zwischen den beiden Pokerlegenden lagen die beiden Deutschen.

Chipcount zu Beginn des Finales

SpielerLandChipcountBBs
Mick HederDenmark12.100.00040
Avraham DayanIsrael8.700.00029
Shaun DeebUnited States8.100.00027
Christoph PeperGermany7.250.00024
Dieter BeckerGermany6.625.00022
Bertrand GrospellierFrance6.450.00022
Pasquale BracoItaly5.000.00017
Sergii KarpovUkraine4.725.00016
Francesco CandelariItaly4.050.00014
Alessandro PezzoliItaly2.675.0009
Marian KubisSlovakia2.150.0007

Shaun Deeb zerlegt sich selbst innerhalb von 15 Minuten

Die große Überraschung ließ nicht lange auf sich warten: Shaun Deeb war als Quasi-Favorit auf den Player of the Year Titel ins Rennen gegangen. Nach dem Ausscheiden seiner Konkurrenten Daniel Negreanu und Robert Campbell hätte ein 5. Platz für Deeb zum Gewinn der Overall-Wertung gereicht. Wer das Ausnahmetalent in Turnierendphasen kennt, weiß wozu der Amerikaner im Stande ist. Als Dritter im Chipcount wäre es sogar theoretisch möglich gewesen, sich bis zum POY-Titel auf Platz 5 zu folden, doch das liegt nicht im Naturell des Vorjahres-POY-Champions. Und so kam es, dass sich der 4-fache Bracelet-Gewinner nach nur 3 aktiv gespielten Händen auf einem Board von Q-T-9-T mit J9 der gefloppten Straight von ElkY (J8) all-in gegenüber sah. Nach dem Blank Card auf dem River und dem damit verbundenen überschnellen Aus, brauchte der 33-jährige erst einmal frische Luft und verließ das King’s für einige Zeit.

WSOPE COLOSSUS BRACELET #15 FINALE LIVE von pokerroomkingsDE auf www.twitch.tv ansehen

Final Table mit aber dann doch ohne Pasquale Braco

Mit dem Ausscheiden von Shaun Deeb als 11. (€12.453), stand der inoffizielle Final Table fest. Doch Pasquale Brace war am Feature Table zur gleichen Zeit all-in wie Deeb am Außentisch. Die verlorene Hand gegen Becker bedeutet für den Italiener Platz 10 und ebenfalls ein Payout von €12.453.

Deutsche Hoffnungen auf Christoph Peper und Dieter Becker

Der offizielle Finaltisch, der auf dem Twitch-Channel des Pokerroom King’s live gestreamt und auf deutsch kommentiert wurde, stand somit fest. Ebenfalls fest drückten die deutschen Fans ihren Landsleuten Peper und Becker im Chat und an den Rails die Daumen. Beide hielten konstant ihre mittelgroßen Stacks am Leben, im Gegensatz zu dem italienischen Trio, das im Formationsflug ausschied. Nach Braco verabschiedeten sich direkt als nächste Francesco Candelari (9. Platz, €15.984) und Alessansdro Pezzoli (8., €20.703). Auch den Ukrainer Sergii Karpov (7., €27.057) konnte das deutsche Duo hinter sich lassen. Erst auf Platz 6 war dann für Christoph Peper Schluss, als er auf das UTG-Raise von Mick Heder mit Ac Tc vom Hijack all-in pushte, was der Däne mit As Kd callte. Das Board Kh 6s 2s 5d Qc brachte dem dominierten Peper keine Hilfe, und letztendlich €35.674 am Cashier. Wenige Hände später folgte im dorthin auch Dieter Becker. Dieser konnte sich nach einem hervorragenden Preflop-Laydown mit Kd Qh gegen Ac As von Marian Kubis und einem Double-Up mit Ks Kc gegen Ac Tc von Mick Heder sogar zwischenzeitlich den Chiplead sichern, ehe es zur vorentscheidenden Hand mit Grospellier kam. ElkY ging vom Cutoff mit Jc Tc all-in und wurde von Becker hinter ihm mit Ad Kh gecallt. Auf dem Flop 6h 6c 3h sah es noch nach dem Turnierende des Franzosen aus, doch Turn und River brachten Td Th und mit dem Full House auch das Double-Up. Das war der erste von drei Sargnägeln für Becker, für den zweiten sorgte wiederum ElkY, der Beckers All-In mit Kd Jc cvom Highjack mit As Kc aus dem Small Blind bezahlte und auch gewann. Das Aus kam dann gegen Marian Kubis, der mit Ah Kd UTG all-in ging und von Becker mit lediglich 1 Blind behind aus dem Big Blind mit Td 3c bezahlt wurde. Das Board Ac Jh 4c Ad Qs brachte keine Überraschung, und somit Platz 5 und €47.452 für Becker.

Mick Heder wird 4., Marian Kubis auf Platz 3

Auch beim nächsten All-In war der Kartengott wieder auf ElKys Seite, als Heder gegen das Initial Raise aus dem Cutoff von Grospellier vom Button all seine Chips in die Mitte bringt. Nach einiger Überlegung und dem Call des Franzosen, sah es für diesen mit Ah 8h gegen die dominierenden Ac 9s von Heder gar nicht gut aus. Doch das Board hatte anderes im Sinn und schickte den Dänen mit Th 8c 5d Tc Kd an die Rails, was diesem Platz 4 und €63.670 einbrachte. Ihm folgte Marian Kubis, der im Battle of the Blinds das All-In von ElkY (Ad Jc) mit Ah 6c bezahlte. Das Aus des Slowaken wurde mit Ks 8d 7h 2c 5d besiegelt, und Kubis ließ seine Kontrahenten, bei einem Zahltag von €86.172, am Tisch Heads-Up.

ElkY entscheidet das Heads-Up gegen Dayan für sich

Nach dem sporadischen Break vor dem Heads-Up ging Grospellier mit einem 42 zu 26 Millionen Chiplead gegenüber Dayan in das Duell. Das tighte Spiel der beiden überdauerte das nächste Level, so dass anschließend weiter 20 Minuten Pause vergingen, ehe eine Entscheidung gefunden werden konnte. Zu dieser kam es, als der Franzose open-raiste und sich der Drei-Bet des Isrealis gegenüber sah. Den folgenden Push von ElkY bezahlte Avraham Dayan sofort. Grospellier drehte Ts Th um und dominierte damit klar Ac Tc von Dayan. Daran änderte auch das Board mit 7h 4c 2s 3d 4s nichts mehr. Platz 2 bedeute für Avraham Dayan letztendlich €117.630 bei seinem ersten Live-Turnier-Cash.

Zweites Bracelet für die Online-Legende

Für ElkY, der sich als einziger Europäer in der koreanischen Gamerszene in jungen Jahren einen Namen machte, war es der Gewinn seines zweiten WSOP-Bracelets, nach dem Erfolg vor 8 Jahren. Der 38-Jährige gab zu seit 14 Jahren auf Bracelet-Jagd zu sein, und gerade der Erfolg in einem Spielerfeld mit über 2.700 Total Entries bedeute ihm immens viel. Einer der ersten Gratulanten war King’s-Chef Leon Tsoukernik, der ein enger Freund des Wahl-Pragers ist.

WSOPE Colossus (Bracelet Event #15) – Resultat

Buy-in€ 500 + € 50
Entries2177
Re-Entries561
Total entries2738
Total prizepool€ 1.300.550
Pos.First nameLast nameNationalityPayout
1Bertrand Gilles EtienneGrospellierFrance190375
2AvrahamDayanIsrael117630
3MarianKubisSlovakia86172
4MickHederDenmark63670
5DieterBeckerGermany47452
6Christoph AlfredPeperGermany35674
7SergiiKarpovUkraine27057
8AlessandroPezzoliItaly20703
9FrancescoCandelariItaly15984
10PasqualeBracoItaly12453
11Shaun KristopherDeebUnited States12453
12DanielSalnerAustria12453
13ChristianMohrGermany9790
14StefanRaschbauerAustria9790
15TomasFaraCzech Republic9790
16BalazsBisteiHungary7768
17Charlie Pascal PierreDefresneFrance7768
18NeuvillePierreBelgium7768
19PetrFungacCzech Republic6221
20Torsten FrankRinkGermany6221
21CristianDavidRomania6221
22NicoFrennSwitzerland6221
23ChrisFergusonUnited States6221
24ChristianSarnackiGermany6221
25InakiGonzalesSpain6221
26MarkusLuehringGermany6221
27EranCohenIsrael6221
28MajidEjlal NoubarianIran, Islamic Republic of5028
29KristofLenartHungary5028
30Eshed EshHadayaIsrael5028
31LukasZaskodnyCzech Republic5028
32Walter HelmutPfluegerAustria5028
33Yannick Werner GiaSchumacherGermany5028
34Grzegorz IreneuszWyrazPoland5028
35MichailKavourasGreece5028
36DarkoKonradGermany5028
37LeoTamesNetherlands4103
38PavelChomickyCzech Republic4103
39PredragBudakovicSwitzerland4103
40MichalMrakesCzech Republic4103
41Alexander StefanGrafSwitzerland4103
42KarimFrickAustria4103
43StefanMitalCzech Republic4103
44GiorgiiSkhulukhiiaRussian Federation4103
45EnesAvdagicBosnia and Herzegovina4103
46Yordanov GeorgiKaragogovGeorgia3381
47IdanElbergIsrael3381
48Prosper RapmaeeMamaneSwitzerland3381
49AloisSprachtaCzech Republic3381
50AgostinoPellegriniItaly3381
51Stephan DavidKribbenGermany3381
52JakubRampasCzech Republic3381
53JianYangChina3381
54RonMoisescuIsrael3381
55TeodorPopovicSlovakia2812
56PatrickLudwigGermany2812
57Carl ViktorBlomSweden2812
58RainerRockensteinGermany2812
59DavidNovotnyCzech Republic2812
60FilipSochorCzech Republic2812
61AndreaPer UzziItaly2812
62Floor Maria AntoinetTen ZijthofNetherlands2812
63YusufAzarogluGermany2812
64Jessica Yasemin AngelMendykaGermany2362
65JanRamikCzech Republic2362
66ColinGrunowGermany2362
67Tien TamNguyenCzech Republic2362
68JanCeskaCzech Republic2362
69NikolayMigachevIsrael2362
70PeterOettlItaly2362
71AlonYonayovIsrael2362
72Simon MarkBurnsUnited Kingdom2362
73HussamAbdel AzizGermany2004
74DarkhanRakhymzhanovKazakhstan2004
75LiorAfllaloIsrael2004
76Guy YosefDadonIsrael2004
77JosefSnejbergCzech Republic2004
78SanduGanorIsrael2004
79BertramBechtoldGermany2004
80IoannisChorianopoulosGreece2004
81DieterKramarGermany2004
82Remco Woutherus JVerbakelNetherlands1716
83Rudolf MartinEberleSwitzerland1716
84AdamBlazekCzech Republic1716
85ThomasSchulzeGermany1716
86Oren BenyaminRamIsrael1716
87Jan DirkWieckenbergGermany1716
88AvivTzarumIsrael1716
89TomasSchejbalCzech Republic1716
90Michael AkdemirGermany1716
91AlessandroLaubingerGermany1485
92VolkanCakarGermany1485
93MiroslavHurtaCzech Republic1485
94ZhongChenNetherlands1485
95AleksandrGlinskiiRussian Federation1485
96TomasKvapilCzech Republic1485
97IlkerShabaniAlbania1485
98Robert StevenDourasUnited Kingdom1485
99IlijaSavevskiMacedonia, the former Yugoslav Republic of1485
100Andrea RadicchiItaly1325
101OmidKamali NovinGermany1325
102ShacharYonayovIsrael1325
103IdanThe OneIsrael1325
104JaroslavMartinecCzech Republic1325
105AlexanderBuninIsrael1325
106YossiDayanIsrael1325
107StefanRothdauscherGermany1325
108JakubDobiasCzech Republic1325
109CorradoMartinelliItaly1325
110Heinrich EugenEbelingDenmark1325
111TomasKnesplCzech Republic1325
112KarelNovotnyCzech Republic1325
113SladanBabicCroatia1325
114YaronBorensteinIsrael1325
115EfstathiosKomitasGreece1325
116OldrichChyleCzech Republic1325
117Manfred KurtHammerGermany1325
118Ricardo JuanGraellsSwitzerland1325
119AlbertTurgemanIsrael1325
120GregoirePanettiSwitzerland1325
121AdamTwitoIsrael1325
122AlexeiCherninIsrael1325
123AlainCaliberBelgium1325
124RobertWirthGermany1325
125MykhailoHryhorievUkraine1325
126AvrahamShavitIsrael1325
127SaschaMinervaGermany1325
128AntuenAgalliuAlbania1325
129OlegPavlyuchukRussian Federation1325
130OndrejLonCzech Republic1325
131MikisKalaidzidisCzech Republic1325
132AndreasMagesAustria1325
133TimoMerzGermany1325
134AleksandrMerzhvinskiiRussian Federation1325
135Alain CharlesRomaillerSwitzerland1325
136PavelKellnerCzech Republic1325
137AlexanderBernhardtGermany1325
138ShalomKadoshIsrael1325
139Joseph ImadNoujeimGermany1325
140Roland JosefMeisslGermany1325
141PanagiotisPetrouGreece1325
142Lukasz SzymonGrossmannPoland1325
143GerritSchwotzerGermany1325
144YaakovSarafIsrael1325
145SusanneZimmermannGermany1325
146Alexander AlbertMoserAustria1325
147Andre FilipeDa Conceicao CruzPortugal1325
148Robert Michael JosephCampbellAustralia1325
149NesrinCanTurkey1325
150VincasTamasauskasLithuania1325
151RadekCastkaCzech Republic1325
152Ralf GustavBarthGermany1325
153Cornelis WillemDe MoreeNetherlands1325
154IoannisMantonanakisGreece1240
155RobertAshelmGermany1240
156Michael AlexanderMandlGermany1240
157Patrick EduardKurfnerAustria1240
158AleksandrVelichkoRussian Federation1240
159Michael DanielHasenbepgGermany1240
160MarcusBonnaGermany1240
161Wojciech JanuszWyrebskiPoland1240
162LucaPirasItaly1240
163Karsten JuergenHonnefellerGermany1240
164EyalTsabarIsrael1240
165Jerome Andre CBarbeBelgium1240
166Jasper AlfredoDesmetBelgium1240
167Mark AlexanderIoliUnited States1240
168ShaharOhayonIsrael1240
169RoldanPerez BenitoSpain1240
170DominiquePotenzaBelgium1240
171DavidKurbelHungary1240
172MarcPichlerItaly1240
173EyalBensimhonFrance1240
174AdirMenasheIsrael1240
175YossiEluzIsrael1240
176Paul TheobaldGermany1240
177SebastianToedlingAustria1240
178ChristianKindlGermany1240
179MartinIlavskySlovakia1240
180KyriakosSarantisGreece1240
181ChristianKosinskiGermany1240
182DianaVolcovschiPortugal1240
183ZsoltNagyHungary1240
184RadekMichalCzech Republic1240
185Gerhard HeinrichBrimmersGermany1240
186GeorgesChehadeLebanon1240
187Maximilian JosefEckGermany1240
188CatherineHannaFrance1240
189HaimToorgemanIsrael1240
190ShragaVrubelIsrael1240
191AlirezaPanahandehGermany1240
192EladTevaIsrael1240
193EduardoDe BellisItaly1240
194HeimoGaulhoferAustria1240
195DanielNegreanuUnited States1240
196RobertoLanero CarrilloSpain1240
197JanRyduchowskiGermany1240
198VolodymyrKernytskyiUkraine1240
199RomanMotovskyCzech Republic1240
200Mathijs JacobusJanssenBelgium1240
201Dmitrij NikolaevicFadeevGermany1240
202VaclavZelechovskyCzech Republic1240
203Sebastien YvesLucinaGermany1240
204Andre OliverWiedenstriedGermany1240
205MarcoDi Persio Italy1240
206VladimirSchwarzSlovakia1240
207Pieter HarryDe KortBelgium1240
208Balazs GaborMuskovszky DrHungary1175
209ErnestasLisauskasLithuania1175
210RichardFehrSwitzerland1175
211Andreas ZaunerAustria1175
212ClaudioDi GiacomoItaly1175
213Walter Sinzinger Austria1175
214Peter HeinrichMaerzGermany1175
215ItzhakBitton Barak BittonIsrael1175
216AviadMazalIsrael1175
217AntonioTurrisiItaly1175
218Ryszard KubikPoland1175
219RoustemZakreevIsrael1175
220Diego Sverre JasperPedersenDenmark1175
221VicenteOrtiz RomeroSpain1175
222Tobias August Wilhelm HermannGeklerGermany1175
223ArtanDedushaUnited Kingdom1175
224MarselRakhmankulovRussian Federation1175
225ThomasGrabGermany1175
226ChristianKleinlercherAustria1175
227Ion TeodorNaicuRomania1175
228HongbinGuoChina1175
229TezerCetindagGermany1175
230Bjoern Johannes CBouwmansNetherlands1175
231Marinus Dries JohannesVan Der WalleNetherlands1175
232OrhanLjecajMacedonia, the former Yugoslav Republic of1175
233BasilSapinSwitzerland1175
234FrancescoDelfocoItaly1175
235LubomirRulikCzech Republic1175
236AlexanderMikhalevRussian Federation1175
237RomanLendiSwitzerland1175
238Andreas MartinHafnerGermany1175
239Mark PaulBermanUnited Kingdom1175
240Nathan PavelGonikmanIsrael1175
241NirBen Yakir BaufeldIsrael1175
242LubosVoeroesCzech Republic1175
243WernerGuldeGermany1175
244Romain AlbinPutzFrance1175
245SinanAksuGermany1175
246PaoloLitricoItaly1175
247WladimirGernerGermany1175
248Catalin PaulDiacRomania1175
249Tibor KarolyBorzakHungary1175
250TomHarelIsrael1175
251Juergen MichaelPetelkauGermany1175
252CarstenBarthGermany1175
253Lior MoshePadobaIsrael1175
254Yi TongHeAustria1175
255LarsPeczänGermany1175
256VladimirAndjelicItaly1175
257AnthonyZinnoUnited States1175
258AlfredNaderLebanon1175
259WalterMaturaAustria1175
260Sean RogerMillsUnited Kingdom1175
261Alessio Felice Casiraghi Italy1175
262AlonDorIsrael1120
263ChristosXanthopoulosGreece1120
264GiladYeshayahuIsrael1120
265DeivisRinkeviciusLithuania1120
266MarcOrsulicFrance1120
267JulianLudtGermany1120
268GavrielJanaIsrael1120
269MichaelWitterGermany1120
270IlyasGueltekinGermany1120
271MosheKokaIsrael1120
272MykolaKostyrkoUkraine1120
273Lukas Bregenzer Germany1120
274ArielSamuhiIsrael1120
275Sebastien ChaNeyFrance1120
276MichaelHornGermany1120
277WitaliReinboldGermany1120
278Jan LukasKoehlerGermany1120
279PetrSubikCzech Republic1120
280FengLiangChina1120
281Sebastien Vincent FDuboisBelgium1120
282AristeidisGiannatosGreece1120
283RomainPommierFrance1120
284FrancescoAmatulliItaly1120
285ErikCajelaisCanada1120
286Romain PierreBerberatSwitzerland1120
287SherifKasamiMacedonia, the former Yugoslav Republic of1120
288AlexanderScheiermannGermany1120
289JanStreicherGermany1120
290AnastasiosVrakasGreece1120
291MirkoKratzerGermany1120
292VasileStrugariRomania1120
293AgostinoPecorarioItaly1120
294Shai ShalomAvitanIsrael1120
295Alexandre PauViardFrance1120
296EvgeniosPiataniotisGreece1120
297Steve GilbertWilmsBelgium1120
298Benjamin SimonBiniFrance1120
299FriedrichSchillerAustria1120
300AndreasSuchowerskyjGermany1120
301ThiagoSilva De MorgadoBrazil1120
302OlgaHirtSwitzerland1120
303RolandIsraelashviliUnited States1120
304JetonHykasmoniSwitzerland1120
305Mario KonradHeissmannAustria1120
306ArminKeimGermany1120
307NicoSchwarzGermany1120
308StefanosPothoulakisGreece1120
309VladimirValentSlovakia1120
310Sebastian PeterGaehlGermany1120
311Daniel ValentinDinulescuRomania1120
312JiriNogaCzech Republic1120
313IvicaKulfaGermany1120