Poker Masters Event #3 – Jonathan Depa führt beim Short Deck

0
Poker Masters

Neben der Entscheidung bei Event #2, dem $10.000 Pot-Limit Omaha, stand vergangene Nacht noch ein weiteres Turnier bei den Poker Masters an.

Für $10.000 kauften sich 22 Spieler für das einzige Short Deck-Turnier der Masters ein und am Ende kamen insgesamt 37 Entries zusammen.

Damit geht es bei diesem Turnier um ein Gesamtpreisgeld von $370.000 und der Sieger erhält in der kommenden Nacht $133.200.

Mit von der Partie war als einziger Deutscher Manig Löser, doch wie bei den beiden ersten Events ging der Bad Homburger leer aus.

Deutlich besser lief es für einige andere bekannte Topspieler wie Alex Foxen, Sam Soverel oder Erik Seidel, die allesamt das Finale erreichten.

Bester Mann des Tages war aber Jonathan Depa, der 3,3 Millionen Chips eintüten konnte und damit erster Anwärter auf den Sieg ist.

Todd Ivens

Pechvogel des Turniers war dagegen Todd Ivens, der auf der Bubble mit AQ shovte und dabei in Sam Soverels AK rannte. Ein König auf dem Flop sorgte direkt für klare Verhältnisse, und Ivens ging als letzter Spieler leer aus.

Kommende Nacht fällt bei Event #3 die Entscheidung und alle sechs Finalisten haben schon einmal $22.200 sicher.

Ab 21 Uhr könnt ihr die Action entweder im Live Blog von PokerCentral verfolgen, oder wenn ihr ein PokerGO-Abo habt, wird auch ein zeitversetzter Live-Stream angeboten.

Poker Masters Event #3, $10.000 Short Deck, Stand vor dem Finale

SeatNameLandChip Count
1Jorryt van HoofNetherlands1,425,000
2Sam SoverelUnited States1,265,000
3Ben YuUnited States1,745,000
4Alex FoxenUnited States1,285,000
5Jonathan DepaUnited States3,305,000
6Erik SeidelUnited States2,065,000

Payouts:

PlatzSpielerPreisgeld 
1133,200 USD
288,800 USD
359,200 USD
437,000 USD
529,600 USD
622,200 USD