3-Way-Deal beim WPTDS Progressive Bounty: Sieg an Jens-Peter Thomsen

0
Jens-Peter Thomsen

Neben dem Start des Main Events stand gestern Abend auch das Progressive Bounty bei der World Poker Tour Deepstacks (WPTDS) in der Spielbank Berlin auf dem Programm. Das €400+€400 wurde um 18:00 Uhr gestartet und 90 Teilnehmer setzten sich mit 25.000 Chips und ihrem Kopfgeld von €400 an die Tische im Pokerfloor am Potsdamer Platz. In den 20-minütigen Blind Levels wurde nicht nur Small Ball Poker gespielt, denn schnell rollten einige Köpfe. Wer bis zum Start des 9. Levels ausschied, konnte die Option auf 1 Re-Entry einlösen.

12 Spieler im Preisgeld

Die 90 Starter generierten einen Preispool, der nach Abzug der 3%igen Dealercharge bei €33.840 lag. Hinzu kamen noch einmal €36.000 an Bounties. Natürlich konnte jedes Bustout vom Hitman in bare Münze verwandelt werden, die Preisgeldränge blieben jedoch den Top-12 vorbehalten. Als erste Spieler im Geld schieden Alisan Holozlu und Marco Pocuca aus. Sie erhielten jeweils €880 für ihre Platzierung. Eine Preisgeldstufe höher, bei €970, war für Christian Teubner und Dirk Schulenburg Schluss. Am offiziellen Finaltisch angekommen wurden die Payjumps größer. Als erster musste hier Erik Scheidt als 8. (€1.125) den Cashier aufsuchen. Ihm folgte Lukasz Fraczek für €1.360 auf Rang 7. Martin Oettel wurde 6., was ihm €1.715 Preisgeld einbrachte. Aaron Jacobs erwische es dann als Fünften, wofür der Skandinavier mit €2.255 aus dem Presigeldpoll entlohnt wurde. Daniel Knuth war dann der letzte Spieler der bustete, bevor die Top-3 sich einen Auszeit für die Dealverhandlungen nahmen. Platz 4 brachte ihm €3.090.

Dreier-Teilung zwischen Iglesias-Frey, Olsen und Thomsen

Als die Spieler nur noch zu dritt in diesem WPTDS Side Event waren, wurde ein Deal ausgehandelt, der dem Drittplatzierten Andres Iglesias Frey €6.230 und Runner-Up Gisle Arnason Olsen €6.805 einbrachte. Über die am Ende ausgezahlten progressiven Bounties für jeden einzelnen Spieler liegen uns leider keine Zahlen vor. Turniersieger Jens-Peter Thomsen konnte auf jeden Fall €10.600 an mitwachsenden Kopfgeldern kassieren und das zusätzlich zu dem in der Teilung ausgehandelten Preisgeld von €7.560, was ihm damit einen Zahltag €18.160 bescherte.

Ergebnis: WPTDE €400+€400 Progressive Bounty

Struktur20 Min.LVL / 1 Re-Entry
Bounties gesamt€36.000
Preispool €36.000
Preispool paid€33.840
PlatzVornameNachnamePayoutsDeal
1Jens-PeterThomsen81027560
2Gisle ArnasonOLSEN81026805
3Andres Marco AntonioIGLESIAS FREY43916230
4Daniel LeonKNUTH3090
5Aaron ToroussianJACOBS2255
6MartinOETTEL1715
7Lukasz PawelFRACZEK1360
8ErikSCHEIDT1125
9Dirk OlafSCHULENBURG970
10ChristianTEUBNER970
11MarcoPOCUCA880
12AlisanHOLOZLU880