Deals entscheiden die EPSC Side Events im King’s Resort

0

Nachdem der zweite Tag im European Poker Sport Championship Main Event angelaufen war, gab es für alle Gäste im King’s Resort noch die Chance bei den Side Events Kasse zu machen.

Zunächst startete das EPSC High Roller um 17:00 mit einer garantierten Gewinnsumme von €20.000. Für €330 kauften sich 131 Spieler ein, zusätzlich wurden noch 18 Re-Entries getätigt. Mit den insgesamt 149 Starts lagen somit €42.465 im Preispool.

Fünfzehn Plätze wurden bezahlt bei einem Min-Cash von €722. Die Siegerprämie von €10.933 wurde am Ende aber nicht an den Mann gebracht, da sich die beiden letzten Spieler im HeadsUp auf einen Deal einigten.

Der Italiener Matteo Garofali Martorelli konnte sich über den Turniersieg und €9.225 freuen, Kai Grotewohl aus Deutschland war mit Platz zwei und dem minimal kleineren Preisgeld aber auch mehr als happy, er nahm €9.224 mit nach Hause.

Hier das Ergebnis des EPSC High Roller Turniers:

Pos.First nameLast nameNicknameNationalityPayoutDeal
1MatteoGarofali MartorelliItaly€ 10.933€ 9.225
2KaiGrotewohlGermany€ 7.516€ 9.224
3Siegfried FrankBergerGermany€ 4.926
4JosefPeterekCzech Republic€ 3.992
5Jan ChristophSchilmoellerGermany€ 3.206
6Diego FurinhaGermany€ 2.505
7Roland ErnstReuterGermany€ 1.975
8Nathanael GilbertIclickiBelgium€ 1.508
9IevgenLozinskyiUkraine€ 1.104
10Heinrich EugenEbelingDenmark€ 892
11NataschaMarenziehnGermany€ 892
12DanielHeidenGermany€ 786
13MartinGreizingerCzech Republic€ 786
14Alain JeanGalazzoFrance€ 722
15Jeoffrey Patrick ADuytschaeverBelgium€ 722

 
 
Und damit auch am späteren Abend noch alle Pokerfreunde auf ihre Kosten kamen, hatte das King’s Resort noch den EPSC Closer im Programm.

Bei dem €115 NLH Turnier waren €8.000 Preisgeld garantiert, doch mit in Summe 146 Entries (121 Starter sowie 25 Re-Entries) wurde diese Marke locker geknackt. Die besten 15 Spieler des Turniers teilten die €13.870 unter sich auf.

Und auch im letzten Turnier des Tages wurde der Sieger nicht mehr ausgespielt. Zu viert einigte man sich schiedlich-friedlich auf eine Teilung und jeder der verbliebenen Teilnehmer erhielt €2.235 bzw. einen Euro weniger als Vierter.

Der Sieg auf dem Papier ging somit an „B52“ aus Deutschland vor dem Franzosen Claude, Siarhei aus Weißrussland und Enrico aus Deutschland.

Alle Payouts des EPSC Closer:

Pos.First nameLast nameNicknameNationalityPayoutDeal
1B52Germany€ 3.571€ 2.235
2ClaudeVincentFrance€ 2.455€ 2.235
3SiarheiNarozhnyBelarus€ 1.609€ 2.235
4EnpicoOpitzGermany€ 1.304€ 2.234
5JensVon GahlenGermany€ 1.047
6FrankVon SchierstaedtGermany€ 818
7DanielCuriaGermany€ 645
8FrankStockhausGermany€ 492
9Der JamaikanerGermany€ 361
10Zachi IzhakBar YehoshuaIsrael€ 291
11Siman TovLevyIsrael€ 291
12SebastianBraunGermany€ 257
13RalfFleischmannGermany€ 257
14IgorTsymbalRussian Federation€ 236
15David FranckVincentFrance€ 236