Aussie Millions – Kahle Burns crusht Final Table und gewinnt A$1.746.360!

0
100k Challenge Kahle Burns

Die massive 100k Challenge im Crown Casino in Melbourne hat einen Sieger. Kahle Burns setzte sich in dem Event mit A$100.000 Buy-In (ca. €62.000) gegen das große Starensemble durch und besiegte am Ende Alex Foxen im Heads-Up. Er gewann den goldenen Ring und das Preigeld von A$1.746.360.

Tag 2 der 100k-Challenge der Aussie Millions im Crown Casino in Melbourn lief aufgrund der zehnstündigen Zeitverschiebung bereits seit 2:40 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Livestream auf Twitch.

Bei diesem High Roller Event fanden sich natürlich auch wieder zahlreiche Hochkaräter wie Stephen Chidwick, Michael Zhang, Cary Katz, Matthias Eibinger, Bryn Kenney, Kahle Burns, Sam Greenwood und viele mehr. 21 Spieler überlebten Tag 1. Da an Tag 2 jedoch im ersten Level noch ein Re-Entry möglich war, kämpfen insgesamt 23 Spieler um den Top-Preis von A$1.700.000 (ca. €1.050.000). Mikita Badziakouski und Matthias Eibinger versuchten jeweils ihr Glück ein weiteres Mal, keiner von ihnen sollte am Ende jedoch unter den 7 Spielern sein, die bezahlt wurden.

$100.000.000 an Tournament Earnings am Final Table !

um ca. 7:00 Uhr unserer Zeit waren die Spieler auf die letzten 9 dezimiert. Elio Fox schob seine letzten 248.000 Chips mit 4s4c in die Mitte, Dan Smith ging hinter ihm mit AcKs All-In für 437.000 Chips& Michael Soyza, der beide coverte, callte im Big Blind mit 6s6h. Das Board brachte mit 5h8d5d7sJs für niemanden der beiden Short Stacks Hilfe und die verbliebenen beiden Tische wurden zum Final Table zusammengelegt.

Beim Blick auf die letzten 9 fiel sofort auf, dass hier insgesamt knapp $100.000.000 an Live Tournament Earnings sitzen. Allein Bryn Kenney, der die All-Time-Money-List anführt, nahm davon mit mehr als $56.000.000 den Löwenanteil ein.

SeatPlayerChip Count
1Michael Soyza2,526,000
2Kahle Burns863,000
3Shan Huang1,241,000
4Sam Grafton1,777,000
5Aaron van Blarcum1,659,000
6Timothy Adams562,000
7Alex Foxen1,600,000
8Bryn Kenney1,625,000
9Michael Zhang1,333,000

Shan Huang musste als Erster aufstehen

Nachdem Kahle Burns in einigen spektakulären Händen im Chipcount immer weiter nach oben geklettert war, schickte er Shan Huang an die Rail. Am Button raiste der Australier mit AsQh auf 120.000 und Huang ging im Small Blind mit KdQc und seinen letzten 740.000 Chips All-In. Am Board lag am Ende 4dTc4h5s8d und Huang schied als 8. aus.

Michael Zhang ist der Bubble Boy

In Level 16 bei Blinds 25.000/ 50.000 shovte Bryn Kenney mit Ad7d vom Button und Michael Zhang, der als Short Stack im Small Blind mit JhJc aufwachte, callte für 605.000 Chips. Es kam wie es kommen musste, Berry Greenstein hatte einmal mehr Recht mit seinem „Ace on the river“. Das Board zeigte am Schluss 5c8cQs6hAc und Zhang musste sich mit dem undankbarsten aller Plätze abfinden.

Die letzten 7 Spieler waren somit alle im Geld und jedem waren mindestens A$317.000 sicher.

SeatNameChipcount
1Michael Soyza1,230,000
2Kahle Burns4,105,000
4Sam Grafton930,000
5Aaron van Blarcum2,305,000
6Timothy Adams1,360,000
7Alex Foxen915,000
8Bryn Kenney2,655,000

Nach der Dinner Break wurde mit Level 16 weitergespielt. Die Blinds waren weiterhin 25.000/50.000 mit 50.000 Ante und der Average Stack bei 1.928.571.

Timothy Adams wurde 7. (A$317.250)

Timothy AdamsAlex Foxen minraiste mit QhQc lediglich auf 160.000 in Level 18 (40.000/80.000) und Timothy Adams bekam mit Qs3s im Big Blind gute Pot Odds für einen Call. Am Flop fiel leider die letzte Dame im Deck und Adams war mit dem getroffenen Top-Pair und seinen verbliebenen 3,5 BBs gezwungen, All-In zu gehen. Foxen snap-callte mit seinem Set, Turn und River veränderten nichts.

Sam Grafton von Bryn Kenney eliminiert

Die Stacks wurden short, Sam Grafton bekam das zu spüren und musste seine letzten 7 Big Blinds mit Jc9c in die Mitte schieben. Bryn Kenney callte im Big Blind mit Kd8d. Das Board veränderte nichts an den Wertigkeiten der Hände und so gewann Kenney den Pot mit King high.

 

Michael Soyza auf Platz 5

Soyza hatte nur noch 350.000 Chips übrig bei Blinds 40.000/80.000. Diese brachte er vom Small Blind mit Jc4h in die Mitte. Khale Burns callte mit Kc7c und eliminierte Soyza, nachdem das Board trocken geblieben war.

 

Bryn Kenney verlor massiven Pot und wurde 4. (A$582.120)

Mit AdKc reraiste Kenney von 220.000 auf 975.000 vor dem Flop. Kahle Burns wachte jedoch mit TsTh auf und shovte. Kenney callte für über 3M für den Flip um den Chiplead und der bisher größte Pot des Turniers ging nach dem Board von Qs3h8sQd4d an Burns, der nun massiver Chipleader der letzten 3 Spieler war.

 

Aaron van Blarcum wurde 3. (A$740.880)

Der letzte Spieler, der in diesem Turnier kein Millionär wurde, war Aaron van Blarcum. Er brachte seinen Short Stack mit AdJc preflop ins Spiel, Burns überlegte kurz und callte letztendlich mit Kh7c. Das Board war actiongeladen, als Burns zusätzlichen zu seinen Livecards noch vier straight Outs floppen konnte ( 4d8s6h ). Der Turn brachte die 3h und der River komplettierte die Straße von Burns, als die 5c fiel. Van Blarcum schied aus und zwischen Kahle Burns und Alex Foxen ging es ins Heads-Up.

Kahle Burns ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. Alex Foxen musste sich mit Platz 2 begnügen (A$1.111.590)

Das Heads-Up war kurz, aber intensiv. Durch den großen Chipvorteil konnte Kahle Burns kontinuierlich Druck aufbauen. Nach einigen Händen fand Alex Foxen Ac9s, schob all seine verbliebenen Chips in die Mitte und Burns snap callte mit AsTs. Der Flop sah mit 8sTcKc nicht gut aus für Foxen. Am Turn gab es mit der 9h ein bisschen Hoffnung, aber Foxen konnte keines der zwei verbliebenen Outs am River treffen. Die letzte Karte des Turniers war die Qd und sie besiegelte den Sieg von Kahle Burns.

Zwei Deutsche führend im Main Event

Der A$10.600 Main Event Final Table findet am morgigen Freitag statt. Unter den letzten 7 Spielern sind die Deutschen Nino Ullmann, der mit 5.500.000 die meisten Chips am Tisch hat, und Oliver Weis als sein ärgster Verfolger mit 4.475.000 Chips.