Gorans Sportwetten – Australian Open – Behält Alexander Zverev die Nerven?

1

Hallo Zocker-Freunde!
Ich konnte das letzte Wochenende mit einem kleinen Plus abschliessen und war dennoch ziemlich unzufrieden. Ich hatte insgesamt 12 Einzelwetten und eine Favoriten-Kombi platziert und war insbesondere (mal wieder) über die Leistung von Atletico Madrid komplett enttäuscht. Das die “Colchoneros” gegen ein Team wie Leganes (Platz 19) – zu Hause – nicht über ein 0:0 hinauskommen ist wirklich nicht mehr normal und ich vermute, dass die Mannschaft so langsam aber sicher gegen ihren Trainer – Diego Simeone – spielt. Ich habe großen Respekt vor dem was Simeone in den letzten Jahren bei Atletico aufgebaut hat, aber der Spielstil (rumgegurke, die Null muss stehen) ist heutzutage definitiv nicht mehr zeitgemäß und so werden sie mittelfristig im Mittelmaß versinken. Die haben mit Spielern wie Joao Felix, Saul Niguez, Morata, Lemar und Co. soviel Qualität in der Offensive, welches die Spieler aber – aufgrund von Simeones Taktik – nicht abrufen können. Wenn man sich die Körpersprache der Spieler gegen Leganes angeschaut hat, dann war für mich klar zu erkennen, dass sie die Anweisungen von ihrem Trainer (plus das dazugehörige rumgehampel an der Seitenlinie) nicht mehr für voll nehmen. Von daher lege ich mich jetzt schon mal fest, dass Simeones Tage bei Atletico bald gezählt sind. Ansonsten war ich am Wochenende auch noch vom AC Florenz extrem enttäuscht, da sie wieder nicht über ein 0:0 (im eigenen Stadion) gegen das abstiegsbedrohte Genua hinausgekommen sind. Florenz spielt eigentlich wirklich guten Fussball, aber die scheinen irgendwo eine Blockade zu haben und der Knoten will einfach nicht platzen. Ärgerlich war ansonsten noch der späte Gegentreffer (88. Minute) beim Spiel zwischen Southampton und Tottenham, da ich dadurch nur meinen Einsatz zurück bekam. Auch wenn meine Bankroll mittlerweile im Plusbereich steht (€1055,20) will der Stein noch nicht so richtig ins Rollen kommen und ich hoffe, dass sich das zeitnah ändern wird. Ich werde vorerst auf jeden Fall die Finger von Atletico Madrid und dem FC Barcelona lassen, da man sich auf diese Teams schon seit geraumer Zeit nicht mehr verlassen kann. Bis dahin, Bol Sans!


EINZELWETTE:


Tipp 28
Alexander Zverev – Stan Wawrinka: (29.01.2020, 4.30 Uhr)
Nach einer mehr als holprigen Vorbereitung scheint Alexander Zverev endlich in die Spur gefunden zu haben. Zverev ist bei den Australien Open bis dato ohne Satzverlust durchs Turnier marschiert und zeigte dabei teilweise überragendes Tennis. Da er es mit Wawrinka nun mit einem starken und vor allen Dingen erfahrenen Spieler zu tun bekommt, kann man nur hoffen, dass die Nerven bei Deutschlands Nummer 1 halten werden. Die Nerven sind nämlich definitiv das größte Problem von Zverev! Sollte er diese in den Griff bekommen, dann ist es im Prinzip nur noch eine Frage der Zeit, wann er die die Top-Spieler Nadal, Djokovic und Federer ablöst. Da Zverev aktuell in einer starken Verfassung ist, sehe ich ihn gegen den 34 jährigen Wawrinka auf jeden Fall vorne. Abgesehen davon, dass “Stan the Man” mit seinen 34 Lenzen nicht mehr taufrisch ist, musste er bis zum Viertelfinale schon einmal über 4 Sätze und zweimal über 5 Sätze gehen. Zverev hingegen hat bis dato eine weiße Weste (4x 3:0) und geht dementsprechend wesentlich ausgeruhter in dieses Match. Auch im direkten Duell spricht alles für den Deutschen, da dieser gegen Wawrinka noch ungeschlagen ist. Zverev ist bei einem Grand Slam Turnier noch nie über das Viertelfinale hinausgekommen und wird auf Garantie alles dran setzen endlich seinen langersehnten Halbfinaleinzug zu packen. Ich tendiere hier auf jeden Fall zu unserer deutschen Nummer 1 und tippe daher auf einen Sieg von Alexander Zverev! 
Mein Tipp: ZVEREV / Quote: 1,70 bei ComeOn.com
Einsatz: €85,20 / Max. Auszahlung: €144,84


Bankroll Start: €1000,- (01/20)
Bankroll Aktuell: €970,- (€85,20 offen / Tipp 28)


Gruß Goran

1 KOMMENTAR