Australien Poker Open: Elio Fox führt beim Super High Roller Bowl

0
Elio Fox geht als Chipleader ins Finale des Super High Roller Bowls

Die Australian Poker Open 2020 waren bisher das Turnier des Stephen Chidwick. Der Brite gewann das A$25.000 NLHE Event #5 für A$275.655, wurde Runner-Up im A$25.000 NLHE Event #3 für A$185.955 und wurde Vierter im A$100k Main Event, wofür er noch einmal $280.000 einstreichen durfte.

Diese Erfolge konnte er allerdings nicht beim A$250.000 Super High Roller Bowl im The Star Gold Coast wiederholen. Er musste als Neunter an die Rail gehen.

Insgesamt kamen für diesen High Roller 16 Entries – vier der zwölf Spieler kauften sich neu ein – zusammen, was zu einem Preispool von A$4.000.000 führte. Die ersten drei Plätze werden bezahlt. Platz 1 bekommt A$2.160.000, der zweite Platz A$1.200.000 und der Dritte bekommt noch A$640.000 ausgezahlt. Fünf Spieler sind noch im Event vertreten und spielen morgen einen Sieger aus.

Das Feld führt der Amerikaner Elio Fox mit 1.337.000 Chips vor dem Australier Kahle Burns (951.000 Chips) an. Danach folgen Timothy Adams (793k), Aaron Van Blarcum (568k) und Cary Katz (356k).

Der einzige deutschsprachige im Turnier Matthias Eibinger erlebte einmal mehr einen bitteren Tag. Nachdem er schon beim A$50K NLHE Event als Bubble Boy rausgeflogen war, musste er sich auch bei diesem Turnier sehr früh verabschieden. So zeigte er gegen Orpen Kisacikoglu einen Ace High Hero Call, allerdings hielt der Türke den Nut Flush. Kurz darauf ging er mit seinen verbliebenen Chips und Q-J gegen Chidwicks 5s und Mikita Badzikouskis Deuces All-In. Weil auf dem Board keine Hilfe kam, war das die Endstation für den Grazer.

So geht es ins Finale:

SeatNameCountryChip Count
1Elio FoxUnited States1,337,000
2Timothy AdamsCanada793,000
3Cary KatzUnited States356,000
4Kahle BurnsAustralia951,000
5Aaron Van BlarcumUnited States568,000

Weiter geht es morgen mit dem Blindlevel 13 (5k/10k/10k). Die komplette Coverage des Events findet ihr auf pokercentral.com