Gorans Sportwetten – DFB Pokal – Bayer Leverkusen macht kurzen Prozess

1

Hallo Zocker-Freunde! 
Das Wochenende ist wieder positiv verlaufen, aber die großen Sprünge bleiben mir aktuell noch verwehrt. Ich konnte ein kleines Plus von €42,13 generieren und meine Bankroll so auf €1157,- ausbauen. Dementsprechend läuft es bislang nachdem Motto: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Geärgert habe ich mich diesmal über das Spiel Karlsruher SC vs Holstein Kiel (ich hatte über 2,5 Tore gewettet), wo es nach 29. Minuten bereits 2:0 für die “Störche” stand und leider kein Tor mehr fallen sollte. Dadurch gingen mir im Endeffekt knapp €100,- durch die Lappen, was im Verhältnis zu meiner aktuellen BR relativ viel ist. Ansonsten steht in den nächsten beiden Tagen das DFB-Pokal Achtelfinale auf dem Programm und bis auf das Leverkusen-Spiel finde ich es extrem hart stabile Quoten zu finden. Dortmund auswärts in Bremen finde ich für eine 1,50 zu knapp, Bayern für eine 1,15 vs Hoffenheim lohnt auch nicht und auch in allen anderen Spielen sehe ich kaum Value, bzw. tue ich mich schwer mich auf einen Sieger festzulegen. Falls ihr Ideen habt, würde ich mich freuen, wenn ihr diese in den Kommentaren preisgeben würdet. Bis dahin, Bol Sans!

EINZELWETTE:

Tipp 33
Bayer Leverkusen – VfB Stuttgart: (05.02.2020, 18.30 Uhr)
In diesem Spiel ist Leverkusen für mich der haushohe Favorit. Abgesehen davon, dass die “Werks-Elf” – als Bundesligist – logischerweise über einen wesentlich stärkeren Kader verfügt, haben sie in diesem Achtelfinale zudem auch noch Heimrecht. Ich habe es in vorherigen Artikeln schon häufiger erwähnt, dass Leverkusen für mich zu den Top 3 in der Bundesliga gehört, da sie mit Spielern wie Bailey, Bellarabi, Diaby, Volland und Havertz über eine megastarke Offensive verfügen. Auch in der Breite sind sie mit Leuten wie Amiri, Demirbay, Alario, Weiser oder Wendell extrem stark besetzt.

Normalerweise wäre ich bei diesem Spiel eventuell dennoch vorsichtig gewesen, aber da ich am vergangenen Wochenende das komplette Spiel zwischen St.Pauli und Stuttgart (Endergebnis 1:1) gesehen haben, bin ich mir sicher, dass Stuttgart in Leverkusen chancenlos sein wird. Die haben wirklich schwach gespielt und konnten froh sein, dass sie am Millerntor überhaupt noch zu einem Unentschieden gekommen sind.

Das Team aus Leverkusen hat am letzten Spieltag zwar auch mit 1:2 in Hoffenheim verloren, aber dennoch muss man sagen, dass sie ein gutes Spiel abgeliefert haben und sich – wieder mal – um ihren eigenen Lohn gebracht haben. Leverkusen ging durch Diaby früh in Führung, hatte anschließend zwei 100% Chancen, um das 2:0 nachzulegen, hatte mehr Ballbesitz (60%), mehr Torversuche, Torschüsse und mit 10:4 ein besseres Eckenverhältnis. Aber durch ihre eigene Dummheit verlieren sie das Spiel am Ende leider noch mit 1:2. Dennoch bleibt festzuhalten, dass sie in Hoffenheim ein gutes Spiel gemacht haben und mit einem 4:1 (in Paderborn) und 3:0 Heimsieg gegen Düsseldorf gut in die Rückrunde gestartet sind.

Ansonsten sei auch noch erwähnt, dass der VfB in dieser Saison (und das in der 2. Liga) – auswärts – extrem schwach ist und sie bis dato nur 2 von 10 Spielen gewinnen konnten. Ich bin mir sicher, dass man mit solchen Leistungen bei einem Champions League-Klub nichts holen wird und tendiere hier dementsprechend zu einem souveränen Heimerfolg von Bayer Leverkusen, welcher im Bereich 2:0 – 3:0 liegen sollte. Wer also ein wenig mehr Risiko eingehen möchte, der kann hier auf jeden Fall auch die Handicap-Quote probieren, welche bei einer soliden 2,05 steht. 


Mein Tipp: LEVERKUSEN / Quote: 1,50 bei ComeOn.com
Einsatz: €107,- / Max. Auszahlung: €160,50

 

Bankroll Start: €1000,- (01/20)
Bankroll Aktuell: €1050,- (€107,- offen / Tipp 33)


Gruß Goran

1 KOMMENTAR

  1. dieses Wochenende gab es für mich ein vorgezogenes Weihnachts und Osterfest, Fünf Scheine die alle komplett durch gingen, mit einem Gesamtgewinn von 1.135€. !! Das ist ein sehr schönes Polster, um auch mal wieder höhere Einsätze zu spielen.
    Vielleicht schaffe ich ja mal wieder so einen Flow wie 2010, wo ich im Januar mit 500 oder 1.000€ (bin mir nicht mehr ganz sicher) Startgeld bis zur WM über 6.000€ generieren konnte. Dann kam die WM und dem Spiel Spanien gegen die Schweiz. Damit war der Spass dann auch schon wieder zu Ende. Statt meinen Gewinn auf 8.000 hochzuschrauben ging es nach dem Spiel auch schon wieder rapide abwärts.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here