Super High Roller Bowl: Timothy Adams gewinnt gegen Christoph Vogelsang

0

Timothy Adams hat den 250k Super High Roller Bowl für sich entschieden und damit 3,6 Millionen Dollar gewonnen. Im Heads-Up besiegte er Christoph Vogelsang, der mit 2,4 Millionen Dollar nach Hause gehen darf.

40 Entries waren angetreten, was zu einem Gesamt-Preispool von 10.000.000 Dollar führte. Zum Finaltag waren noch 7 Spieler übrig, allerdings wurden nur sechs bezahlt. Der Brite Ben Heath ging als Chipleader ins Rennen, während sein Landsmann Stephen Chidwick mit einem 14-Blind-Stack ums Überleben kämpfte. Es war dann der Deutsche Christoph Vogelsang, der ihn eliminierte und die restlichen Spieler schon mal ins Geld brachte.

Danach schlug Vogelsang wieder zu, als er den Malaysier Ivan Leow mit dessen Ah 7c an die Rails schickte. Christoph hielt Qd 7d und als der Flop mit Qh 3d 7h aufgedeckt wurde, ging Leow mit seinen letzten 300k all-in. Vogelsang callte und seine Hand hielt auch bist zum River. Leow wurde mit einem sagenhaften $ 600.000 Min-Cash vertröstet.

Als nächstes setzte sich der Spanier Adrian Mateos auf den Leaderstuhl… um ein paar Hände später rauszufliegen. Wie er das geschafft hat? Indem er sich in drei Flips wiederfand und alle drei verlor. Beim Bustout erhöhte Ben Heath mit Ah Qs, Mateos jammte seine Deuces. Zwei Asse auf dem Flop schickten den enttäuschten Spanier nach Hause – immerhin mit 800.000 Dollar im Gepäck.

Auf dem vierten Platz landete der einstige Chipleader Ben Heath. Im Small Blind stellte er mit Qs 6s seine 1,2 Millionen Chips rein (12 Big Blinds), Timothy Adams überlegte etwas und callte schließlich mit As 2d. Das Board half Heath nicht und so musste er sich mit dem vierten Platz und einer Million Dollar begnügen.

Dritter wurde der Weißrusse Mikita Badziakovski. Mit nur rund 10 Big Blinds und Ac Qh ging er all-in, Vogelsang überlegte etwas und callte das All-in mit Jh 3s. Der Flop brachte dem Deutschen Two Pair. Turn und River halfen nicht und so wurde der Weißrusse Dritter. Sein Payday: 1,6 Millionen Dollar.

Vogelsang begann das Heads Up Duell gegen Adams mit einer leichten Führung von 1,35 Mio. Chips. Doch der Kanadier zeigt, warum bereits den Super High Roller Bowl in Australien für sich entscheiden konnte. Nach und nach bekam er die Oberhand. Der Final Table ging mittlerweile so lange, dass die Spieler sich entschieden, eine Blind-Stufe zu skippen um das Match zu Ende zu bringen.

Nach rund 10 Stunden war es dann soweit: Vogelsang setzte seine 3,7 Millionen Chips in die Mitte mit Ac 6d. Adams callte mit Ah 9s. Der Run Out des Boards war 5s 2d Th Jh 9d.

Für Adams ist es damit der zweite Cash bei partypoker Live Millions Super High Roller Series in Sotschi. Beim $25K No Limit Hold’em Event wurde er Fünfter und strich dort 116.000 Dollar ein.

Hier die kompletten Payouts des Super High Roller Bowls:

PlatzSpielerNationalitätPreisgeld
1Timothy AdamsKanada3,600,000 USD
2Christoph VogelsangDeutschland2,400,000 USD
3Mikita BadziakouskiWeißrussland1,600,000 USD
4Ben HeathUK1,000,000 USD
5Adrian MateosSpanien800,000 USD
6Ivan LeowMalaysia600,000 USD