PokerStars MicroMillions – “Fairnezz” wird Runner-up mit dem höchsten Preisgeld

0

Verglichen mit dem, was heute beim Main Event auf die Spieler zukommt, vielen die Preispools am gestrigen Spieltag der PokerStars MicroMillions klein aus. Allerdings richtet sich die MicroMillions auch an Spieler mit kleiner Bankroll und im Verhältnis zu den Buy-ins sind die Preispools äußerst lukrativ.

Beim $5,50 NLHE PKO (Event 81) zum Beispiel sorgten 29.982 Entries für eine Preispool in Höhe von $146.911,80, und Lininha 09 aus Brasilien räumte trotz Deal der letzten vier Spieler inklusive Bounties $6.873,94 ab.

Leider waren die deutschsprachigen Spieler bei diesem Turnier nicht im Finale verteten, ujnd auch bei den weiteren Turniere lief es nicht wirklich nach Wunsch. Nur zwei Spieler verbuchten vierstellige Preisgelder.

Beim $3,30 NLHE (80) wurden $30.872,94 (10.501 Entries) ausgespielt. Der Deutsche Fairnezz verpasste als Runner-up zwar den Sieg, bekam aufgrund eines Deals mit $3.255,66 aber dashöchste Preisgeld ausbezahlt.

Beim $3,30+R NLHE (75) ging es um insgesamt $32.143,02 an Preisgeldern (3.503 Entries) und NiveaDeluxe, ebenfalls Deutschland, erhielt für Platz fünf $1.192,50 Preisgeld.

Ansonsten gab es noch ein paar weitere starke Platzierungen mit Preisgeldern im Bereich unter $1.000 (siehe Screenshots unten).

Heute Abend um 20 Uhr geht es dann so richtig zur Sache bei der MicroMillions. PokerStars garantiert für den Main Event, der zum 9. Geburtstag als Sunday Strom Special Edition gespielt wird, $1.000.000 an Preisgeldern. Das Buy-in beträgt gerade einmal $11.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here