“Knossi” nimmt den nächsten Anlauf und erreicht Tag 2 beim Thursday Thrill High Roller der WCOOP

3

Er hat es schon wieder geschafft!

Bei der Stadium Series hatte Twitch-Streamer Jens Knossi Knossalla vor sechs Wochen für Furore gesorgt, als er bei einem $5K NLHE PKO den Finaltag erreichte. Letztlich musste er sich allerdings vor dem Final Table auf Platz zwölf geschlagen geben. Am kommenden Samstag bietet sich im Rahmen der PokerStars World Championship of Online Poker allerdings schon die nächste Gelegenheit den besten Spielern der Welt ein Schnippchen zu schlagen.

Knossi hat den zweiten und entscheidenden Spieltag beim $5.200 NLHE, der High Roller-Edition des Thursday Thrill (Event 39-H) erreicht, ist damit noch im Rennen um $101.250,17 Prämie und jede Menge Bounties.

Was dem Twitch-Streamer nicht so gut gefallen dürfte, ist die Tatsache, dass auch Christian WATnlos Rudolph unter den letzten 20 Spielern ist, die den Preispool unter sich aufteilen werden. Rudolph hatte den König bei der Stadium Series gebusted und selbst Platz belegt.

Die Ausgangspositionen sind diesmal ähnlich. Knossi zählt mit knapp 17 Big Blinds zu den Shorties, Rudolph mit 73 BBs zu den Bigstacks. Aber leicht wird es ohnehin nicht, denn wenn bei der WCOOP ein $5K-Turnier gespielt wird, dann ist die Weltelite am Start.

Zu den Gegner am Samstag zählen unter anderem auch Niklas Lena900 Astedt, Viktor papan9_p$ Ustimov, Ognan cocojambo Dimov und Bert girafganger7 Stevens.

Wenn ihr wissen möchtet, wie die Geschichte für Knossi diesmal ausgeht, dann schaltet am Samstag um 19 Uhr seinen Twitch-Kanal ein.

3 KOMMENTARE

  1. wieso widmet man so einem minderbemittelten trottel eine headline ?
    der ist weniger wert, als der dreck unter den fingernägeln.
    der konnte nie pokern, und wird es nie können.

  2. Na na na, wer wird sich denn in Wort und Ton vergreifen?

    Knossi macht sein Ding. Das kann man mögen oder halt auch nicht. Ich persönlich mag es auch nicht, aber hey, jeder wie er möchte.

    Viel interessanter ist an dieser Stelle doch die uralte Frage: Warum sitzt Knossi so lange an den Tischen? Er spielt zwei 5k-Turniere und beide laufen. Das würde ich mir für meine 20er, 50er und 100er-Turniere auch mal wünschen: ITM 100% 🙂

  3. Knossi ist ein naturtalent. Hochgradig spielsuechtigkeit und suechtig nach Aufmerksamkeit, der es aber geschafft hat diese zwei Suechte gewinnbringend zu vermarkten!

    Optionen erkennen…. dafuer sollte man Respekt zollen… wer weiss wo ein Mensch wie er sonst waere.

    Also, sei ihm gegoennt… auch wenn es das letzte ist was ich schauen wuerde, er scheint wohl eine grosse fanbasis zu haben… eben weil sich viele auch mit ihm identifizieren, der 18jaehrige Zocker auf der Strasse… der von illusionen traeumt…

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here