Zweite Plätze für ’23noraB’ und ‘Armani1974’ im PokerStars High Roller Club

0

Im PokerStars High Roller Club standen am Samstag fünf Turniere auf dem Spielplan und es scheint immer noch ein wenig WCOOP-Katerstimmung zu herrschen, denn die Teilnehmerzahlen hielten sich in Grenzen. Bei zwei Turnieren wurde sogar der garantierte Preispool knapp verpasst.

Für das beliebte $530 Bounty Builder HR meldeten 147 Pokerspieler, dazu kamen 41 Re-Entries und somit wurden die garantierten $100.000 ausgespielt. Der Österreicher 23noraB ließ am Final Table unter anderem Sam SamSquid Grafton (4./$4.738,90/$1.781,25) hinter sich kam Heads-up letztlich aber nicht am Niederländer dutchslayz ($9.287,80/$11.160,13) vorbei. Als Runner-up kassierte 23noraB aber immerhin $9.287,70 Preisgeld plus $3.644,55 an Bounties und sorgte für das beste Ergebnis aus deutschsprachiger Sicht.

Einen zweiten Platz belegte auch Armani1974 beim $1.050 Daily Cooldown. Bei 35 Entries (25 plus 10) wurden hier aber nur $35.000 ausgespielt, sodass Armani1974 $4.496,80 plus $4.750 ausbezahlt bekam. Den Sieg schnappte sich der Ungar noirduck ($6.866,19/$5.750), der am Freitag schon das Fast Friday gewonnen hatte.

Beim $1.050 Saturday KO gingen nur zwölf Spieler an den Start, sechs Re-Entries schraubten den Preispool auf $18.000 und ging fast komplett den Letten poker@luffyD ($9.000/$6.250).

Die weiteren Turniersiege feierten Juicyblonde ($8.627,26) nach Heads-Up-Deal beim $530 Daily Supersonic sowie der Brasilianer Pablos701 ($3.816,28/$4.828,12) beim $530 Bounty Builder HR Late Edition.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here