Guter Start in die Woche für “Weizen”, “GGMAMAGG” und Ole Schemion bei GGPoker

0
Ole Schemion (GER)

Bei GGPoker war zum Wochenstart wieder einiges los und die deutschsprachigen Pokerspieler waren wieder ziemlich erfolgreich unterwegs.

Der mit Abstand größte Preispool wurde beim $5.250 High Rollers Special ausgespielt. GGPoker hatte $500.000 garantierte, bei 113 Entries ging es aber sogar um $565.000 an Preisgeldern.

Der Finaltisch war erwartungsgemäß hochklassig besetzt, was nicht zuletzt auch an Ole Schemion lag. Der deutsche Pro beendete das Turnier am Ende auf einem starken dritten Platz für $73.365,81 Preisgeld, den Sieg spielten Heads-up nach einem Deal dann David Peters und Timothy Adams aus. Peters setzt sich durch und kassierte $112.075,11, Adams als Runner-up aufgrund des Deal sogar $114.761,34.

Wer noch keinen Account bei GGPoker hat, kann sich hier registrieren. Mit dem Welcome-Bonuscode „HGP2020“ erhaltet ihr bis zu $600 Bonus.

Einen Turniersieg feierte der Deutsche Weizen beim $210 Bounty Hunters Special. Im Finale verwies er unter anderem die beiden Österreicher JukeZonYou (8./$3.542,94) und Stefan Jedlicka (6./$4.322,06) auf die Plätze und räumte inklusive Bounties $18.642,34 ab.

Ganz oben auf dem Treppchen landete auch der Österreicher GGMAMAGG. Er gewann das $525 Bounty Hunters High Roller vor dem Brasilianer I Hate You ($4.361,21) und durfte sich über insgesamt $10.725 freuen.

Der Deutsche Lenbert1 musste sich beim $315 Bounty King auf Platz zwei geschlagen geben, hatte aber zuvor reichlich Bounties eingesammelt, sodass er $14.270,77 ausbezahlt bekam. Der Ire Ian Parsley verbuchte für den Sieg $16.045,15.

Gleich zwei Turniersiege verbuchte der US-Amerikaner Chris Klodnicki. Der Sieg beim $1.260 High Rollers SixShooter war $19.752,13 wert, der Sieg beim $525 High Rollers FAST nach Heads-up-Deal weitere $7.499,18.

Die wichtigsten Ergebnisse vom Montag auf GGPoker:

 

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here