PokerStars muss Spielgeld-Poker aufgeben

16

PokerStars muss sein Spielgeldangebot aufgrund ihrer Einschätzung der aktuellen Regulatorien vorerst einstellen. Der neue Glücksspielstaatsvertrag lässt heftigen Wind durch die deutsche Industrie wehen.

Deutsche Spieler behalten ihre Spielgeldchips, die Kontostände werden eingefroren. Das Spielgeldspiel war seit jeher vom Echtgeldspiel getrennt und über einen kleinen Schalter im Interface seperiert.

PokerStars hofft, dass sie das Spielgeldspiel irgendwann wieder starten können. Dann geht es für die Spieler weiter, wo es sein Ende fand. Unten die vollen Informationen direkt von PokerStars.

 

 

 


Volles Statement von PokerStars von der Website (Link hier!):

Aussetzung des Spielgeldangebots [Betrifft][ausschließlich][Kunden][aus][Deutschland]

Wir beobachten fortwährend, wie sich die regulatorischen Rahmenbedingungen in den Märkten entwickeln, in denen wir operieren. Ausgehend davon wurde die Entscheidung getroffen, das Spielgeldangebot für den deutschen Markt auszusetzen.

Was heißt das genau?

Wenn Sie in Deutschland leben und auf PokerStars.EU/.COM spielen, bedeutet das leider, dass Sie keinen Zugriff mehr auf das Spielgeldangebot haben. Sie können also nicht mehr an Spielgeldspielen auf PokerStars.EU/.COM teilnehmen, gratis Chips erhalten oder Spielgeld-Pakete erwerben. Wir können nachvollziehen, dass das unerwartet kommt und wir bedauern diesen Umstand sehr.

Was passiert mit meinen Spielgeldchips?

Ihre Chips bleiben sicher in Ihrem Nutzerkonto verwahrt. Derzeit prüft unser Management die Lage noch. Sobald wir mehr wissen, werden wir es kommunizieren.

Bleibt diese Änderung bestehen oder besteht die Aussicht auf eine Rücknahme?

Dazu können wir derzeit noch keine Prognosen wagen, aber wir können Ihnen versichern, dass wir alle Nutzer, die hiervon betroffen sind, auf dem Laufenden halten werden.

Wie sieht es mit Echtgeldspielen aus?

Die Änderung hat keinerlei Auswirkung auf das Angebot an Echtgeldspielen, das unseren Kunden aus Deutschland zur Verfügung steht. Wenn Sie also auch um Echtgeld bei uns spielen, können Sie das gerne weiterhin tun. Wir freuen uns immer, Sie an unseren Tischen begrüßen zu dürfen. 


 

16 KOMMENTARE

  1. Das wars von eurer Seite? Nur die Standardantworten, die jeder Spieler von Pokerstars ja eh schon kannte.
    Allerdings auch nur, nachdem man im Support gemeckert hatte.
    Da kam die Antwort sogar innerhalb ein paar Stunden – sonst hat man schon mal 2 Wochen warten dürfen.
    Merkwürdigerweise sehe ich immer noch Deutsche an Spielgeldtischen?? Die Frage dazu, hat Pokerstars nicht beantwortet.
    Will der Staat also keine neuen Spieler zum Pokern motivieren.. wer fängt als Rookie denn schon gleich mit Echtgeld an?! Schon witzig. Jetzt soll Pokern auch für die größten Skeptiker seriös werden, und bekommt wahrscheinlich – schon eh – nach schleichendem Verfall – den Todesstoß..

  2. Eine Unverschämtheit nur deutsche Spieler auszusperren!! Das ist Diskriminierend!! Komisch, das Echtgeld bei PokerStars in Deutschland geht, aber Spielgeld nicht. Dachte Glücksspiel ist nur in Baden Württemberg gestattet, aber die bieten Echtgeld für ganz Deutschland an. Hab 15 Jahre da gespielt und fand die Seite Top. Spiele poker nur um Spielgeld und würde noch nicht mal für 1 Cent um Echtgeld spielen – schon gar nicht Online!

  3. Mehr Wischi-Waschi geht ja wohl kaum. Die Informationsqualität ist fast genauso mies wie die von der Bundesbahn wenn winters die Weichen zufrieren. Lahm-lahmer-lahmste Statements von Pokerstars, die – wie immer – an Substanzlosigkeit nicht zu übertreffen sind: “Sie können ja auch etwas anderes spielen…”, “Sobald wir mehr wissen, werden wir es kommunizieren.” Sie wissen längst mehr, wollen aber ihre US-Klienten schützen, die dürfen nämlich “inside USA” ausschließlich um Spielgeld spielen, Cash ist tabu. So hält man sich mit Monopolisten-Allüren à la Facebook die Konkurrenz vom Leib! Dass trotzdem deutsche Spieler auftauchen muss natürlich nichts heißen – die können genauso gut Fake sein wie die notorischen Spieler aus Grönland, Tadschikistan, Samoa und den Fidjis.

  4. Also des ist ja wohl das lächerlichste überhaupt, hab mich so oft in diesem drecks Laden angemeldet und mir die kostenlose chips abgeholt, also die ganze Zeit quasi umsonst eingeloggt und Zeit verschwendet…
    Hoffentlich gehts drecks Pokerstars genau so wie viele anderen und sie gehn den Garten runter…
    Unglaubich was des für husos sind

  5. Ich bin absolut enttäuscht, ist Pokerstars doch seit 5 Jahren mein Hobby, und gerade in der jetzigen Situation der Pandemie eine angenehme Abwechslung. Zudem hat man dort verschiedene Leute kennen gelernt und wird vermisst. Anderen ( europäischen) Spielern ist es auch problemlos möglich Pokerstars an Spielgeld-Tischen weiterhin zu nutzen. Ich hoffe, dass diese Entscheidung schnellstmöglich rückgängig gemacht wird!

  6. ja,
    die Firma Pokerstars und das Land wo sie ihren Sitz haben Diskriminiert Deutschland ! und auf der anderen Seite Betteln sie Deutschand um Geld und Hilfe an !
    ein bodenlose Frechheit ! und nun wird auch noch behauptet, daß Deutschland dafür Verantwortlich ist,kein Spielgeld mehr zuzulassen!!!?????

  7. Begründung? Wahrscheinlich kann der Staat mit Spielchips keine Steuern verdienen…
    Fing ja eh Ende letzten Jahres mit dem verrückten 24 Stunden Ausschluss Button sehr merkwürdig an..
    ( auch bei Spielchips ) also ohne Logik und Verstand – also typisch deutsche Bürokratie ( gibt´s, trotz 26 Millionen Deutschen mit Migrationshintergrund ( Stand 2019 ) von 83 Millionen – immer noch ??!! )

  8. Viele Aussagen sind richtig und auch meine Meinung . Ich spiele seit über 7 Jahren, habe einen großen Freundeskreis und viel Spaß, doch jetzt wurde uns das genommen. in Zeiten der Pandemie, wo keine persönlichen Kontakte möglich sind , war es schön seine Freunde aus aller Welt auf PS zu treffen.
    Der Scheiß fing schon im Dezember an , als PS uns die Lobby nahm.
    Ich frage mich auch , wie können weiterhin deutsche Spieler auf Spielgeldtischen spielen? Am Freitag bis Sonntag sah ich nur auf no Limit 50/100 sechser Tischen 96 deutsch Spieler, also was soll das, ich fragte PS , sie sollen mir sagen warum diese Spieler spielen können und ich nicht, sie sollen mir sagen welche App ich mir runterladen muss, keine Antwort von PS. Ich komme mir wie in der DDR vor, alles verboten . die Deutschen werden schon die Schnauze halten.

  9. Hatte kürzlich erst noch ein paar Chips gekauft und dann DAS. Echt ne Unverschämtheit.
    Und jetzt müh ich mich mit nem abgefukkten Account “französischen” Account rum (per PVN natürlich 😉 ), aber mit keinen Chips.

    Lächerlicher Laden, erst vor Kurzem hatten sie ja an jedem Tische den 24-STunden-Pause-Knopf, bei dem man sofort für die Zeit gesperrt wurde, selbst wann man nur aus Versehen drauf gekommen ist…. das ist mir bestimmt 6 mal in 3 Wochen passiert. Im Schriftverkehr erklärte mir PS, sie MÜSSTEN an jedem Tisch diesen Knopf haben und diese müssten sofort sperren, ohne Nachfrage. Nun ca 2 Monaten ist seltsamer Weise der Knopf nur noch in der Lobby zu finden… Es ging also doch. Drecksladen.

  10. hi Paul, vielleicht liest Du hier nochmal. Ich habe VPN jetzt auch installiert. Komme damit aber bei Pokerstars, trotz Neuinstallation nicht durch.
    Habe neuen Namen und Land ( Schweden) gewählt, aber mir wird gesagt, dass eMail/ PW nicht übereinstimmt, was ja Quatsch ist.

    Wie muss ich vorgehen ?

    Au Revoir XD

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here