“They stole my money!” Chris Moneymaker will PayPal verklagen

0
Chris Moneymaker (USA)

Was ist denn jetzt los? Chris Moneymaker will den Online-Bezahldienst PayPal verklagen: „Es geht weniger ums Geld…, sondern ums Prinzip.“

Bereits vor zwei Wochen hatte Moneymaker bei Twitter geschrieben, dass PayPal ihm über $12.000 gestohlen hat und dies mit dem entsprechenden Abbuchungsbeleg untermauert. Das Geld stammt von einer Fantasy-Sports-Liga, die Moneymaker 2020 zusammen mit elf Freunden gestartet hatte.


Die $1.000 pro Spieler wurden von Moneymaker bei PayPal geparkt, was wie sich später herausstellte gegen die Nutzungsbedingungen des Bezahldienstes verstößt. Das Konto wurde zunächst eingefroren, 180 Tage später dann aber mit der Begründung „Schadensersatz für die Verletzung der Nutzungsbedingungen“ eingezogen.

Daraufhin outeten sich zahlreiche Follower, die ähnliches erlebt haben. Einer von ihnen ist Mike Matusow, der Moneymaker wenig Hoffnungen machte, dass er mit rechtlichen Schritten erfolgreich sein könnte, da das Kleingedruckte ein solches Vorgehen absichere.


Moneymaker scheint sich davon aber nicht abschrecken zu lassen, und wir sind gespannt, wie sich das Alles in den kommenden Wochen und Monaten entwickeln wird.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here